40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Verfolgerduell in der Kaul

Zum Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Mitte kommt es am Sonntag in der Metternicher Kaul, wenn die drittplatzierte Germania den Tabellenzweiten Ata Spor Urmitz empfängt. Bereits am heutigen Freitag empfängt die SG Mülheim-Kärlich II die SG Elztal Gering-Kollig und will die punktlose Mini-Serie beenden. Endlich den ersten Sieg erhofft sich der FC Cosmos Koblenz beim Gastspiel in Mörschbach. In Oberwesel messen mit dem gastgebenden SV Vesalia 08 und Anadolu Spor Koblenz zwei zuletzt recht erfolgreiche Aufsteiger ihre Kräfte.

SG Mülheim-Kärlich II – SGE Gering-Kollig Fr., 19.30 Uhr

Eine schwierige Aufgabe hat derzeit Trainer Ayhan Yildiz mit dem FC Cosmos Koblenz – in der Bezirksliga steht der Klub noch ohne Punkte da und muss am Wochenende bei der SG Mörschbach antreten. Foto: Didi Mühlen
Eine schwierige Aufgabe hat derzeit Trainer Ayhan Yildiz mit dem FC Cosmos Koblenz – in der Bezirksliga steht der Klub noch ohne Punkte da und muss am Wochenende bei der SG Mörschbach antreten.
Foto: Didi Mühlen

Nach vier Spielen ohne Niederlage zum Auftakt hat die Mülheim-Kärlicher Reserve die folgenden vier Partien verloren. „Diesen Negativtrend wollen wir stoppen. Wir haben im Moment arge Personalprobleme. Wenn wir die lösen können, ist es durchaus möglich, dass wir in die Erfolgsspur zurückkehren“, hofft der Mülheim-Kärlicher Trainer Zlatibor Sasic.

FC Metternich – Ata Spor Urmitz So., 14.30 Uhr

Eine richtungsweisende Begegnung steht am Sonntag in der Metternicher Kaul an. Urmitz hat in dieser Saison noch kein Spiel verloren, das gilt aber auch für den Gastgeber. „Die Partie unbeschadet zu überstehen – das ist unser Ziel. Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Metternich und sind sicher nicht chancenlos“, meint der Urmitzer Trainer Ajet Uzejrovic: „Sollten wir die Aufgabe bestehen, sind wir sicher in der Lage, unseren Spitzenplatz über längere Zeit zu halten.“ Der Metternicher Trainer Patrick Baade erwidert: „Ich habe den Gegner beobachtet, die Urmitzer haben vor allem ihre Qualität im vorderen Bereich.“ Baade macht sich nicht nur Gedanken um den Gegner, sondern auch um den Rasenplatz, der sich in einem sehr schlechten Zustand befindet: „Aber das müssen wir alles ausblenden. Am Sonntag zählt für uns nur ein Sieg. Sonst wird es schwer, mit den beiden Spitzenmannschaften mitzuhalten.“

SG Mörschbach – FC Cosmos Koblenz So., 14.45 Uhr

Nach acht Spielen ohne jeglichen Punktgewinn muss endlich das erste Erfolgserlebnis her, sonst wird es immer schwerer für Cosmos, am Ende in der Klasse zu bleiben. „Wir brauchen nur auf die Tabelle zu schauen und sehen, wie ernst unsere Lage ist. Aber um aus dem Tabellenkeller zu kommen, braucht man eine Mannschaft, die bedingungslos an einem Strang zieht. Das sollten bei uns auch die Letzten kapieren. Hinzu kommen Disziplinlosigkeiten einiger Spieler, die uns schaden. Es muss einfach ein Ruck durch die Mannschaft gehen“, fordert Trainer Ayhan Yildiz.

SV Vesalia 08 Oberwesel – Anadolu Spor Koblenz So., 15 Uhr

Im Duell der beiden Aufsteiger ist offen, wer den Platz als Sieger verlassen wird. „Es wird sicher nicht einfach für uns, aber die bisherigen Leistungen haben gezeigt, dass wir überall mithalten können“, sagt Fuat Pek, der Vorsitzende von Anadolu. Die Gastgeber haben sich nach schwachem Start gefangen und sind auf einem guten Weg. Die Mannschaft von Trainer Peter Ritter ist durchaus in der Lage, Anadolu auf Augenhöhe zu begegnen. wzi

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach