40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Heimvorteil für Gönnersdorf-Brohl und Ahrweiler BC
  • Aus unserem Archiv
    Ahrweiler/Gönnersdorf

    Heimvorteil für Gönnersdorf-Brohl und Ahrweiler BC

    In der Fußball-Bezirksliga Mitte sind Spitzenreiter Ahrweiler BC und die SG Gönnersdorf-Brohl am vierten Spieltag in Heimspielen gefordert.

    Geht es für die SG Gönnersdorf-Brohl (links mit Jannik Betzing) und den Ahrweiler BC (vorn rechts mit Julian Hilberath) am Wochenende weiter aufwärts? Beide Bezirksligisten absolvieren Heimspiele.  Foto: Vollrath
    Geht es für die SG Gönnersdorf-Brohl (links mit Jannik Betzing) und den Ahrweiler BC (vorn rechts mit Julian Hilberath) am Wochenende weiter aufwärts? Beide Bezirksligisten absolvieren Heimspiele.
    Foto: Vollrath

    SG Gönnersdorf-Brohl - FC Cosmos Koblenz (Sa., 17.15 Uhr). Das Selbstvertrauen ist derzeit groß bei der SG Gönnersdorf-Brohl. Dem Auswärtssieg im Pokal beim starken C-Ligisten FC Horchheim II folgte der 2:1-Überraschungscoup in der Bezirksliga bei Titelaspirant TuS Kirchberg. Hinsichtlich der kommenden Aufgaben ist die kleine Erfolgsserie sicherlich von Vorteil. Zwei Koblenzer Teams stellen sich binnen fünf Tagen in Gönnersdorf vor. Am Samstag (17.15 Uhr) kommt der FC Cosmos Koblenz zum Bezirksliga-Duell, am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es in der dritten Runde des Rheinlandpokals gegen Oberligist TuS Rot-Weiß Koblenz.

    „Rot-Weiß Koblenz ist das erhoffte attraktive Los, das wir uns gewünscht haben. Wir hoffen natürlich auf viele Zuschauer gegen den Oberligisten und ein schönes Spiel“, so der Gönnersdorfer Trainer Ralph Seul, dessen Gedanken sich aber zunächst auf das andere Team vom Deutschen Eck konzentrieren. „Cosmos ist sicherlich besser, als es der Tabellenplatz aussagt. Ich muss eigentlich nur an das Vorjahr erinnern. Da haben wir bei denen mit 2:6 verloren – und die Mannschaft hat sich im Kern wenig verändert. Hinzugekommen ist noch mit Ismayil Barut einer der besten Stürmer der Liga“, warnt Seul.

    In dieser Saison konnten die Cosmos-Kicker trotzdem noch nicht überzeugen. Nach fünf Spielen stehen die Koblenzer noch ohne Punkt da. Die knappe 1:2-Niederlage gegen Spitzenreiter Ahrweiler BC in der Vorwoche deutete jedoch eine klare Leistungssteigerung an. Die Leistungsträger Gabriel Petrovici und Albert Buhler wirkten zudem in den ersten drei Saisonspielen nicht mit. „Ich hoffe natürlich, dass Cosmos nicht gerade gegen uns zurück in die Spur findet. Es wird in jedem Fall eine heiße Partie ohne einen Favoriten. Ich sehe uns gut vorbereitet und wünsche mir natürlich drei Punkte. Zu Hause sind wir bislang noch einiges schuldig geblieben. Das soll sich unbedingt ändern“, fordert Seul. Personell verändert sich wenig gegenüber der Vorwoche. Torjäger Timo Schmidgen fällt noch immer aus. Auch Andreas Heuser und der zweite Torhüter Rico Reuter sind nicht mit von der Partie. Dafür kehrt Lukas Göbel in den Kader zurück.

    Ahrweiler BC - SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal (So., 14.30 Uhr). Für Bezirksliga-Spitzenreiter Ahrweiler BC ähneln die Voraussetzungen am sechsten Spieltag denen der Vorwoche. Wieder geht es gegen ein Team aus der unteren Tabellenregion, das dort ein wenig überraschend aufgetaucht ist. Am Sonntag (14.30 Uhr) wird im Apollinarisstadion die SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal empfangen, die erst am vergangenen Wochenende die ersten Punkte verbuchen konnte.

    „Die Ausgangssituation ist sicher ähnlich, man darf den Gegner nicht unterschätzen. Die Bedingungen sind aber andere. Wir spielen zu Hause und kennen den Platz. Gegen Cosmos Koblenz mussten wir kurzfristig auf einen Ascheplatz ausweichen. Der Rasen in unserem Stadion kommt unserem Spiel entgegen. Diesen Heimvorteil wollen wir natürlich nutzen“, meint ABC-Trainer Jonny Susa.

    Die Hunsrücker erwischten einen miesen Saisonstart und waren in den ersten vier Spielen ihren Gegnern mit je einem Treffer unterlegen. Auch im Pokal war früh Schluss. Gegen A-Ligist SV Oberzissen unterlag man mit 1:3. Erst in der letzten Woche gelang der erste Erfolg. Im Derby gegen die SG Mengerschied setzte man sich knapp mit 3:2 durch.

    „Wir sind in der Favoritenrolle und wollen dieser auch gerecht werden. Aber man muss sehen, dass Mörschbach immer Tore erzielt hat und die Ergebnisse stets knapp waren. Die Offensivakteure Roman Theise und Maurice Volkweis muss man im Blick haben“, warnt Susa, dem personell die Qual der Wahl droht. 19 Akteure boten sich im Training für die Startelf an. Auch Neuzugang Martin Löhr ist nun eine Alternative. Nach einer Schulteroperation ist der Linksfuß jetzt fit und drängt in den Kader. Für Löhr wäre es das Debüt im ABC-Dress. Drei Akteure sind noch auf der Verletztenliste. Philipp Hürtgen, Christopher Ferenc und Michael Gebhard werden fehlen. Susa: „Wenn man so einen guten Lauf hat wie wir, will man diesen so lange wie möglich aufrechterhalten. Gerade zu Hause sollten wir nicht stolpern. Wir streben den sechsten Sieg an.“ lkl

    b0501-engers

    Fußball

    Bezirksliga Mitte

     1. Ahrweiler BC  5 19: 2 15  2. Ata Spor Urmitz  5 13: 4 13  3. FC Metternich  5 10: 3 13  4. SV Anadolu Spor Koblenz  5 13:11 10  5. SG Mülheim-Kärlich II  5  9: 8  8  6. SG Müden/Moselkern  5  8: 7  8  7. TuS Kirchberg  5 12:10  7  8. SG Niederburg  5 10:10  7  9. SG Gönnersdorf-Brohl  5  8: 8  7 10. SG Elztal Gering-Kollig  4 14:10  6 11. TuS Rheinböllen  4  6: 6  4 12. SG Vordereifel Müllenbach  5  9:14  4 13. SG Mörschbach  5  9:12  3 14. SG Mengerschied  5  6:22  3 15. SV Oberwesel  5  8:15  2 16. FC Cosmos Koblenz  5  6:18  0

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker