40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Anadolus Fatih Sözen macht im Derby fünf Tore
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Anadolus Fatih Sözen macht im Derby fünf Tore

    In der Fußball-Bezirksliga Mitte haben Ata Urmitz und Anadolu Koblenz überzeugt, jeweils sieben Treffer erzielt und ihre Spiele klar gewonnen. Etwas knapper ging es beim FC Metternich zu, der bei der SG Elztal erst in der 89. Minute zum 1:0 kam. Während die Reserve der SG Mülheim-Kärlich im Derby bei Anadolu chancenlos war, gab es auch an diesem Wochenende für den FC Cosmos Koblenz erneut nichts zu holen. Die klare Niederlage gegen den SV Oberwesel war für Cosmos die achte Niederlage im achten Spiel, in der Tabelle hat das Schlusslicht aus Koblenz fünf Punkte Rückstand auf den Vorletzten.

    Ata Urmitz. SG Niederburg 7:0 (2:0)

    Foto: Didi Mühlen

    Seine blendende Verfassung stellte Ata Urmitz auch im Heimspiel gegen Niederburg unter Beweis. Die Hunsrücker hatten zu keiner Phase eine Chance, der Erfolg war auch in dieser Höhe verdient. Bereits in der achten Minute brachte Alper Yücel seine Mannschaft in Führung. Nach einer halben Stunde erhöhte Durim Yusufi zum 2:0-Pausenstand. Die weiteren Tore für Urmitz schossen erneut Yücel (49.), Edis Ramovic (58., 86.) und Dzenis Ramovic (66., 72.). Das Fehlen von Trainer Ajet Uzejrovic machte sich derweil nicht negativ bemerkbar, die Gastgeber beherrschten die Begegnung nach Belieben. Bei etwas mehr Konzentration im Abschluss war durchaus ein höherer Sieg möglich. Mit dieser Leistung untermauerte Urmitz seine gute Leistung der letzten Wochen und ist inzwischen ein ernsthafter Anwärter auf einen Spitzenplatz.

    SV Anadolu Spor Koblenz – SG Mülheim-Kärlich II 7:1 (3:1)

    Keine Chance hatte die Mülheim-Kärlicher Reserve bei Anadolu. Ohne Unterstützung aus der ersten Mannschaft musste die junge Mülheimer Mannschaft in Koblenz antreten, und es wurde deutlich, dass dem Team die Führungsspieler fehlen. „Wir hatten keine Mühe, auch in dieser Höhe zu gewinnen“, sagte Fuat Pek, der Vorsitzende von Anadolu. Bei den Gastgebern zeichnete sich besonders der fünffache Torschütze Fatih Sözen (10., 15., 30., 48., 82.) aus. Die restlichen Tore erzielten Ali Karaman (75.), und der Mülheim-Kärlicher Johann Dewald (60.) traf noch ins eigene Tor. Den einzigen richtigen Treffer für die Mülheimer schoss Moritz Wolf in der 44. Minute.

    FC Cosmos Koblenz – SV Oberwesel 1:5 (0:2)

    Eine enttäuschende Vorstellung bot der Tabellenletzte Cosmos Koblenz. „Meine Mannschaft war unerklärlich schwach, so reicht es auf keinen Fall zum Klassenerhalt“, zeigte sich Trainer Ayhan Yildiz sehr enttäuscht. Den Torreigen für die Gäste eröffnete Johannes Lehre in der sechsten Minute auf Vorarbeite von Lukas Stüber. Christoph Fahning versenkte einen Foulelfmeter zum 2:0 (29.). Zuvor war Lehre zu Fall gebracht worden. Die Gäste griffen schnell an, suchten den Weg auf die Außenbahnen. Damit kam Cosmos nicht zurecht. Erst mal am Strafraum angekommen, passte der SV den Ball in den Strafraum und vollendete aus kurzer Distanz. Lehre legte auf diese Weise in der 57. Minute das 3:0 nach. Zum 4:0 netzte Lukas Stüber ein (65.). Lehre setzte dann bereits in der 67. Minute den Schlusspunkt aus Gästesicht. Er staubte nach einem verschossenen Strafstoß ab. In der 71. Minute gelang Gabriel Petrovici noch das 1:5. Fünf Minuten später musste der Cosmos-Torschütze nach Gelb/Rot den Platz verlassen. Vorher hatte schon Cosmos-Akteur Recep Barut (62.) nach Gelb/Rot vom Feld gemusst.

    SG Elztal – FC Metternich 0:1 (0:0)

    In der 89. Minute erlöste Lars Rittgen die favorisierten Metternicher auf der Elztaler Alm mit seinem Siegtreffer zum 1:0. „Läuferisch und kämpferisch hätten wir einen Punkt verdient. Spielerisch hatte Metternich natürlich Vorteile“, sagte Elztals Trainer Bernd Pauly und ärgerte sich: „So ein ungeplanter Punkt hätte uns sehr gut getan.“ Metternich trat zu Beginn ganz im Stil eines Titelanwärters auf und drängte die Hausherren in die eigene Hälfte. Erst nach 20 Minuten befreite sich Paulys Team allmählich aus der Umklammerung und setzte offensive Akzente. Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich der Ballbesitz ausgeglichener, Chancen blieben aber Mangelware. Und als sich die Zuschauer bereits mit einer Punkteteilung arrangieren wollten, passierte es doch noch. Außen an der Mittellinie startete Rittgen ein Dribbling, wurde nicht konsequent angegriffen und zog von der Strafraumgrenze ab. Leicht abgefälscht wurde der Ball für den Elztaler Torhüter Florian Geisler unhaltbar.

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach