40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Zwei Alternativen für Schlusslicht Karadeniz: Punkten oder den Anschluss verlieren

Schicksalsspiel, Episode zwei: Nach dem 0:4 gegen VB Zweibrücken vor knapp zwei Wochen trifft Karadeniz Bad Kreuznach, das punktlose Schlusslicht der Fußball-Landesliga, erneut auf ein Team, das noch immer in Schlagdistanz ist.

Der Aufsteiger empfängt am Sonntag um 15 Uhr im Salinental die SG Eppenbrunn, die mit drei Punkten auf dem vorletzten Rang liegt. Karadeniz steht vor zwei Alternativen. Variante eins: Es gelingt der erste Sieg oder das erste Remis. Dann hält das Team den Anschluss. Variante zwei: Es setzt die zehnte Niederlage. Eine weitere Nullrunde würde die Hoffnungen auf einen positiven Ausgang der Saison weiter schwinden lassen.

Karadeniz-Spielertrainer Yasin Senel wäre bereits mit einem Remis einverstanden, denn damit würde den Bad Kreuznachern mal das Gefühl erspart bleiben, als Verlierer vom Platz zu schleichen. „Niederlage auf Niederlage, so etwas zieht nicht spurlos an den Spielern vorbei. Wir spielen alle gerne Fußball, aber am Ende will man auch mal Spiele gewinnen. Vielleicht können wir gegen die SG Eppenbrunn ja den Grundstein dafür legen, dass das künftig häufiger klappt“, betont Senel.

Zuletzt verlor Karadeniz bei der SG Meisenheim mit 2:3. Dabei beendeten die Bad Kreuznacher ihre Flaute im Angriff. Wollen die „Löwen“ darauf aufbauen oder doch eher versuchen, in der Abwehr stabiler zu werden? „Wenn ich mir etwas aussuchen könnte, würde ich mich dafür entscheiden, dass wir endlich konsequent gegen den Ball arbeiten“, sagt Senel: „Der Treffer zum 2:3 gegen Meisenheim war bezeichnend. Wir stehen in den Positionen, schauen aber zu. Das muss besser werden.“ Cihat Senel steht Karadeniz wieder zur Verfügung. Die Mutlu-Brüder Yekta und Sükrücan fehlen weiterhin. ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach