40.000
Aus unserem Archiv
Winnweiler

SG Meisenheim: Ungewöhnlicher Elfmeter entscheidet die Partie

Nach dem FCV Merxheim und der SG Hüffelsheim/Niederhausen musste auch die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach erkennen, dass der ASV Winnweiler in dieser Saison zu den Top-Favoriten der Fußball-Landesliga zählt. Die SGM unterlag in Winnweiler mit 1:5 (1:2).

Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt, hatten die Meisenheimer durchaus Möglichkeiten, die Gastgeber zu ärgern. Schon nach zehn Minuten traf Felix Frantzmann den Pfosten und verpasste somit das 1:0. Auch nach ihrem Treffer zum 1:2 hatten die Meisenheimer eine gute Phase. Nach einem schönen Spielzug kam Timo Riemer 16 Meter vor dem Kasten zum Schuss und schlenzte den Ball in die lange Ecke. "Anschließend haben wir auf das 2:2 gedrängt", berichtete Christoph Lawnik, der Spielertrainer der Meisenheimer. Sein Team konnte aber die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Mit dem 1:3 war die Entscheidung dann gefallen.

Der Gegentreffer fiel äußerst ungewöhnlich und unglücklich für die Meisenheimer. Fabrizio Lörsch verletzte sich bei einer Abwehraktion schwer. Lawnik befürchtet sogar einen längeren Ausfall seines Sechsers. Aus der Aktion heraus gab es einen Eckball für die Winnweilerer. Den fing Marco Wietrzychowski, der Torwart der SGM, ab. Doch der Unparteiische gab Elfmeter für Winnweiler und zeigte dem Schlussmann die Gelbe Karte. "Der Schiedsrichter will eine Tätlichkeit von Marco gesehen haben. Er soll mit dem Ellbogen geschlagen haben. Dann hätte es aber eigentlich die Rote Karte geben müssen. Das hat alles keinen Sinn gemacht", wunderte sich Lawnik.

Anschließend legten die Winnweilerer noch zwei Treffer nach. Einen Doppelpack hatten sie bereits in der ersten Hälfte erzielt. Mit Toren in der 15. und 25. Minute ging der Spitzenreiter mit 2:0 in Führung. Anschließend nahm Neu-Trainer Lawnik seinen Innenverteidiger Marcel Marquis vom Feld. "Das hatte Leistungsgründe", erklärte der Coach. Zur Gesamtleistung seines Teams sagte er: "Ausbaufähig."

Wie seine Kollegen Michael Dusek (Merxheim) und Rainer Jera (Hüffelsheim) lobte Lawnik den Kontrahenten: "Die Winnweilerer spielen sehr ansehnlich, vor allem haben sie keinen Schwachpunkt innerhalb ihres Teams. Dazu ist das Sturm-Duo Schneider/Schmidt sehr stark." Die Meisenheimer plagen zudem Personalprobleme. Lawnik hatte nur 14 Spieler zur Verfügung. Notgedrungen stand auch Kotrainer Ronny Hoffmann auf dem Spielberichtsbogen und musste nach Lörschs Verletzung aufs Feld. Schlag auf Schlag geht es für die Meisenheimer weiter, nun dürfen sie zweimal (Dienstag und Freitag) unter Flutlicht in Desloch ran. olp

SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: Wietrzychowski – Schneider, Renner, Marquis (30. Altvater), Dilfer – Lörsch (65. Hoffmann), Lawnik – Frantzmann (46. Stein), Schlemmer, Tiedtke – Riemer.

So geht's weiter: am Dienstag, 19.30 Uhr, in Desloch gegen VfR Kirn.

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach