40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Mit Spenst und Bauer: VfR Kirn tritt wieder mit den Routiniers an

Die letzte Vorbereitung von Dieter Müller beim Fußball-Landesligisten VfR Kirn zaubert dem erfahrenen Trainer ein Lächeln ins Gesicht. „Eine so gut verlaufene Vorbereitungsphase habe ich im Winter noch nie erlebt. Wir mussten keine Einheit absagen, haben vier der sechs geplanten Testspiele absolviert“, sagt Müller, wohl wissend, dass er damit im Vorteil gegenüber vielen anderen Klubs ist.

Müller freut sich aber nicht nur über die ordentliche Trainingsbeteiligung und die intensiven Einheiten, er verbuchte auch gleich drei Zugänge. Drei Zugänge? Ja, neben Denis Papazois, der aus der U19 von Darmstadt 98 auf Loh gewechselt ist, bezeichnet Müller auch Andreas Spenst und Alexander Bauer als Zugänge. Die beiden Routiniers hatten lange aus beruflichen Gründen ausgesetzt, sind nun aber mit Feuereifer dabei, gehörten zu den Spielern mit den meisten Trainingsbesuchen – getoppt nur noch von Papazois, der das Einheitenranking anführt. „Ich muss dem Team ein Lob zollen, wie schnell Denis integriert wurde. Und Hut ab, wie sich Andi und Alex reinhängen. Alle drei werden vermutlich zum Einsatz kommen, ob von Anfang an, werden wir sehen“, sagt Müller vor dem Heimspiel gegen den SV Schopp am Samstag um 16 Uhr. Die Partie dürfte aufgrund der Witterungsverhältnisse auf dem Hartplatz ausgetragen werden.

Ist es ein Vor- oder ein Nachteil, direkt gegen das Schlusslicht anzufangen? „Angesichts unserer guten Vorbereitung wäre es mir am liebsten gewesen, gegen den Tabellenführer zu spielen“, antwortet Müller mit einem Schmunzeln und ergänzt dann ernster: „Es ist egal, ich sehe da weder einen Vor- noch einen Nachteil. Wir wollen mehr Spiele gewinnen als in der Vorrunde, eine gute Restsaison spielen und gut gegen den SV Schopp starten.“ Am Dienstag bestritten die Kirner noch ein Testspiel – gegen einen Kontrahenten, der den Schoppern durchaus ähnlich ist. Mit 3:1 besiegte der VfR den Nachbarn FCV Merxheim. „Stand jetzt kann ich aus dem Vollen schöpfen. In der Situation war ich selten in meiner Zeit beim VfR Kirn“, staunt Müller. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach