40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Melih Tasci erlöst Karadeniz Bad Kreuznach: Aufsteiger nach 4:0-Gala nicht mehr Letzter

Begleitet von seinen Mitspielern verließ Bahri Bastürk den Platz. Er hatte seine Arme wie Flügel ausgebreitet und ein Lächeln auf den Lippen, das so breit war wie die Brust, mit der die Fußballer von Karadeniz Bad Kreuznach aufgetreten waren.

Melih Tasci traf beim 4:0-Erfolg doppelt. Foto: Christoph Erbelding
Melih Tasci traf beim 4:0-Erfolg doppelt.
Foto: Christoph Erbelding

Bastürk ließ sich nach dem Schlusspfiff feiern. Er hatte das letzte Tor in einer Partie erzielt, die unter Beweis gestellt hatte, dass der Aufsteiger in der Landesliga auch gegen Topteams gewinnen kann. Der VfB Reichenbach hatte sich als Tabellenvierter an der Nahe vorgestellt. Er nahm diese Position wieder mit. Einstecken mussten die Reichenbacher allerdings auch eine heftige 0:4 (0:0)-Pleite. Und sie waren damit noch gut bedient.

Karadeniz hatte an diesem Nachmittag nicht so gespielt, wie es von einem Team, das bis dato in 13 Spielen den Platz nur einmal nicht als Verlierer verlassen hatte, zu erwarten gewesen wäre. „Wir haben an unsere Chance geglaubt“, sagte Spielertrainer Ali Az Taeife: „Und wir hatten unglaublich viele Torchancen.“ Nun sind die Bad Kreuznacher in dieser Saison mit ihren Gelegenheiten schon einige Male schludrig umgegangen. Entweder sie kommen zu vielen Möglichkeiten, oder sie sind chancenlos – so lautet ein ungeschriebenes Gesetz. Diesmal griff wieder die erste Variante. Der Chancenwucher nahm allerdings neue Dimensionen an.

Alleine Melih Tasci und Benhur Bayir hätten den VfB mit einer 0:6- oder 0:7-Packung demütigen können. Auf dem nassen Kunstrasen im Salinental, der für Karadeniz diesmal Gold wert war, spielte das Offensivduo den Gegner schwindelig. Bis gut 20 Minuten vor Schluss stand es trotzdem 0:0 – auch, weil Bayir fünf Hochkaräter liegen gelassen hatte. Tasci war viermal gescheitert.

Normalerweise werden solche Unzulänglichkeiten bestraft. Diesmal nicht. Der schwache Gegner, der sich auf dem speziellen Geläuf schwertat, hatte nichts zu melden. Auch, weil in Cihad Senel, Serkan Kural, Dogukan Tasyürek und Arash Sadeghi eine Abwehr auf dem Feld stand, die diese Bezeichnung verdient. Im Gegensatz zu etlichen Defensiv-Experimenten, die bei Karadeniz zuletzt schiefgegangen waren.

Es war schließlich Tasci, der per Flachschuss aus 20 Metern das erlösende 1:0 markierte (69.). Yasin Senel legte per Abstauber nach (74.), ehe Tasci aus einem Meter das 3:0 gelang (80.). Dabei sorgte er dafür, dass Bayir ohne Treffer blieb – der Schuss seines Kollegen wäre auch ohne Tascis Hilfe reingegangen. Den Schlusspunkt aus 25 Metern setzte dann Bastürk (82.). Der Flügeljubel des Mittelfeldspielers kann derweil auch auf die Tabelle gemünzt werden. Dort hob Karadeniz zu einer Kurzstreckenreise ab: vom letzten auf den vorletzten Rang.

Karadeniz Bad Kreuznach: Sir – C. Senel, Kural, Tasyürek (86. S. Mutlu), Sadeghi – Bayir, Bastürk, Az Taeife, F. Senel (83. Y. Mutlu) – Y. Senel (84. Ö. Oduncu), M. Tasci.

So geht's weiter: am Sonntag um 14.45 Uhr beim SV Rodenbach.

Von unserem Redakteur Christoph Erbelding

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker