40.000

Meisenheim1:0 würde Baumgartner reichen

73 Gegentreffer hat der SV Herschberg in bisher 16 Landesliga-Spielen kassiert. Die Offensive der SG Meisenheim/ Desloch/Jeckenbach dagegen besticht mit Torlaune, hat in 14 Partien 52 Treffer markiert. Es liegt nahe, beim Aufeinandertreffen der Fußballer am Samstag um 14.30 Uhr in Herschberg lediglich über die Höhe des SGM-Sieges zu debattieren. Eine solche Denke liegt dem Meisenheimer Trainer Andy Baumgartner allerdings fern: „Das wird schwieriger zu spielen als die Wochen zuvor gegen die Top-Teams. Ein 1:0 würde mir schon reichen.“ Baumgartners Warnung hat ihren Grund: Der Verbandsliga-Absteiger hat sich nach elf Start-Niederlagen zuletzt gefestigt und in den vergangenen fünf Partien dreimal gepunktet. Wie die Meisenheimer erreichten auch die Herschberger in Hüffelsheim ein 2:2. „Wir haben sicherlich deutlich mehr Druck als die Herschberger. Für sie ist jedes Spiel ein Erlebnis. Sie haben nichts zu verlieren“, sagt Baumgartner.

Er ist nicht nur als Fußball-Trainer, sondern auch als Moderator gefragt. Aufgrund der starken Leistungen hat sich eine Stammformation herauskristallisiert, die kaum noch verändert wird. Bedeutet: Youngster wie Rouven Steinhauer ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach