40.000
Aus unserem Archiv
Rodenbach

Drin oder nicht drin? Schiedsrichter sagt Tor und schickt den VfR Baumholder auf die Verliererstraße

Der VfR Baumholder hat auf die Turbulenzen um Enrico Willrich und Danny Lutz eine gute Reaktion gezeigt. Zwar unterlag der VfR bei Aufstiegsanwärter SV Rodenbach mit 0:1 und verabschiedete sich damit wohl selbst aus dem Aufstiegsrennen, aber Trainer Sascha Schnell zollte der Mannschaft seinen Respekt: „Die Jungs haben es wirklich gut gemacht“, sagte er.

In der 1. Minute hatte der VfR allerdings Glück, als Julian Staudt nach einem langen Pass überragend parierte. Von diesem Zeitpunkt an hatten die Baumholderer die Partie aber im Griff, waren spielbestimmend und besaßen auch Torchancen. Bei der größten scheiterte Robin Sooß mit einem Kopfball am großartig reagierenden Rodenbacher Keeper Karsten Köpke (25.). Kurz vor der Pause gingen die Gastgeber aber doch in Führung. Ein Eckball des VfR Baumholder wurde abgewehrt und im Rückraum verloren die Baumholderer die Kugel. Rodenbach setzte sofort zum Konter an. „Wir haben den dann eigentlich sogar noch ganz ordentlich verteidigt“, erzählte Schnell. Trotzdem kam Dennis Leist zum Abschluss. Abgefälscht trudelte der Ball in Richtung Tor, wo Staudt die Kugel wegschlug. „Der Linienrichter hat zuerst weiterspielen angezeigt, dann auf einmal aber doch sein Fähnchen geschwungen, nachdem ein paar Rodenbacher Tor gebrüllt hatten“, schildert Schnell, der zugab: „Ich habe aber selbst nicht erkennen können, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. es war strittig.“ Das Tor zählte und Rodenbach ging mit einem 1:0 in die Pause. In der 64. Minute kassierte Dominic Schübelin die Gelb Rote Karte und der VfR musste die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. Auch das tat er engagiert, aber zum verdienten 1:1 reichte es nicht mehr. sn

VfR Baumholder: Ju. Staudt – Kinder (70. Lataev) , Schmitt, Schübelin, Wenz, Decker (81. Becker), Lauder, Ja. Staudt – Lichtenberger, Alles, Sooß

VfR Baumholder
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker