40.000
Aus unserem Archiv
Region Nahe

Spvgg Wildenburg verliert 2:6 nach 2:0-Führung

Zwei Partien wurden am Tag der Deutschen Einheit in der B-Klasse Birkenfeld Ost ausgetragen. Dabei kassierte Schlusslicht Spvgg Wildenburg die nächste Niederlage und muss nun weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Auch die Spvgg Fischbach war chancenlos bei der stark aufspielenden Spvgg Teufelsfels. Die Bruschieder und Schneppenbacher schoben sich damit auf den vierten Rang in der Tabelle.

Spvgg Wildenburg – FC Bärenbach 2:6 (2:2). Einen richtig guten Start legten die Gastgeber hin und überraschten den FC im ersten Drittel der Partie mit einer 2:0-Führung durch Klaus Becker (27.) und Torben Schwarz (34.). Leider konnten sie den Vorsprung nicht in die Halbzeit bringen, sondern ließen Treffer von Clemens Krüger (37.) und Mario Jakoby (41.) zu. Motiviert durch diese Aufholjagd kam Bärenbach dann deutlich besser ins Spiel und nahm das Heft in die Hand. Erneut Jakoby (64., 89.), Christopher Ulrich (69.) und Sandro Setz (70.) sorgten für einen letztendlich verdienten Gästesieg. Für die Spvgg kam es dann noch dicker, als Fabian Schmidt die Gelb-Rote Karte sah (90.).

Spvgg Teufelsfels – Spvgg Fischbach 4:0 (3:0). Vor einer tollen Kulisse von 180 Zuschauern ließen die Gastgeber der Spvgg Fischbach nicht den Hauch einer Chance. Von Beginn an trat die Elf von Karsten Wellendorf absolut dominant auf und entschied die Begegnung bereits im ersten Durchgang. Matthias Krzyzowski (12.), Christoph Kauer (22.) und Moritz Voigt (45.) waren die treffsicheren Schützen vor dem Seitenwechsel. Im zweiten Durchgang brachten die Gastgeber dann die Partie kontrolliert nach Hause und legten durch Kauer noch einmal nach (60.). bpe

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach