40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Polizeieinsatz in Winzenheim: Spieler der Gastgeber streckt Volxheimer Linienrichter nieder

Kreis Bad Kreuznach. Die SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang entschied das Topspiel der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost gegen den TSV Hargesheim mit 1:0 für sich. Durch den Sieg vergrößert sich der SG-Vorsprung auf die Hargesheimer auf neun Zähler. Für den Moment ist damit das Spitzenduo, der TuS Roxheim und die Wallhäuser, dem Rest der Staffel enteilt. Große Aufregung gab es derweil beim Kellerduell in Winzenheim – und die war nicht sportlicher Natur.

Der Wallhäuser Tim Steinbach (grünes Trikot) setzt sich gegen einen Hargesheimer durch. Steinbachs SG gewinnt das Topspiel mit 1:0.  Foto: Klaus Castor
Der Wallhäuser Tim Steinbach (grünes Trikot) setzt sich gegen einen Hargesheimer durch. Steinbachs SG gewinnt das Topspiel mit 1:0.
Foto: Klaus Castor

TuS Winzenheim – SG Volxheim/Badenheim 6:3 (4:1). Im Kellerduell sicherte sich der Stadtteil-Klub drei wichtige Zähler. Stephen Renner (3), Alvani Heinen (2) und Friedrich Klein waren erfolgreich. „Der Sieg ist für die Hausherren verdient“, erklärte SG-Sprecher Marco Schömel. Yves Kaffenberger (2) und Julian Weindorf waren für die Gäste erfolgreich. Eine unschöne Geschichte hatte Schömel noch parat: „TuS-Spieler Dennis Armbrüster hat unseren Linienrichter mit einem Schlag niedergestreckt. Anschließend gab es zudem eine Rudelbildung. Wir haben dann direkt die Polizei gerufen. Das wird ein Nachspiel haben und gehört nicht auf den Sportplatz. Die Winzenheimer haben mir zugesichert, dass sie den Spieler aus dem Verein werfen.“ Armbrüster sah die Rote Karte. „Die Tochter von Dennis ist beleidigt worden. Da ist er ausgetickt. Das darf so nicht passieren. Der TuS Winzenheim entschuldigt sich dafür“, erklärte Abteilungsleiter Manfred Schulze.

SV Waldlaubersheim – SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim 2:3 (0:2). Zwar dominierten die SVler bereits den ersten Abschnitt, doch die SG erzielte die Tore. Ferdi Özcan und Luca Wolf netzten. „Wenn es zur Pause 2:2 steht, können die Gäste sich nicht beschweren“, analysierte SV-Abteilungsleiter Björn Strack. Benjamin Mayer traf sogar zum 3:0. „Wir haben aber nicht aufgesteckt und weiter Druck gemacht“, sagte Strack, der mit einem Doppelpack noch einmal für Spannung sorgte. „In den letzten fünf Minuten haben wir noch zweimal Aluminium getroffen.“

SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang – TSV Hargesheim 1:0 (0:0). SG-Stürmer Nino Bösel entschied das Topspiel mit seinem Treffer in Minute 85. „Wir hatten das glücklichere Ende für uns“, freute sich SG-Trainer Toni Heeg. „Die erste Hälfte ging klar an uns. Im zweiten Abschnitt war es offener.“ Ein Chancenverhältnis von 4:1 hatte der Übungsleiter im ersten Abschnitt notiert. „Da gebe ich ihm recht“, sagte TSV-Trainer Stefan Längin. „Die zweite Hälfte war dann sehr zerfahren. Ein hochklassiges Spiel war es nicht. Für uns ist es natürlich sehr bitter. Den Gegentreffer dürfen wir nie fangen, da hatten wir eine klare Überzahl. Es war klar, dass die Mannschaft gewinnt, die den ersten Treffer erzielt. Ein Remis wäre gerecht gewesen.“

SG Soonwald – TuS Hackenheim II 1:3 (1:2). Jan Sottong und Lahim Krasniqi besorgten nach zwei ruhenden Bällen die schnelle Führung für die TuS-Auswahl. Robin Griesang verkürzte noch vor dem Seitenwechsel. Doch Federico Prina erhöhte erneut. „Wir haben gut gekämpft und nie aufgegeben. Das war trotz der Schlappe eine gute Leistung meiner Mannschaft“, lobte SG-Spielertrainer Sven Scholl.

TuS Roxheim – SG Spabrücken/ Hergenfeld/Schöneberg 1:0 (1:0). „Es war das erwartet schwere Spiel. Wir haben lange um den Sieg kämpfen müssen, da die Spabrücker nie nachgelassen haben“, kommentierte TuS-Trainer Joachim Reimann. Kurz vor der Pause erzielte Nicolai Spira das Tor des Tages (44.). Leistungsträger Spira musste später verletzt ausgewechselt werden. „Ich hoffe, dass da nichts Schlimmeres passiert ist“, sagte Reimann. Seine Schützlinge hätten beinahe das 2:0 bejubeln dürfen. Der Ball hatte bei einem Abschluss eines Roxheimers nach Ansicht von Reimann bereits die Linie überschritten, ehe er von einem Spabrücker geklärt wurde. Jedoch entschied der Schiedsrichter auf weiterspielen. So blieb es bis zum Schluss spannend.

SG Guldenbachtal II – Bavaria Ebernburg 1:2 (0:1). „Wir haben feldüberlegen agiert und uns so den Sieg verdient“, freute sich Bavaren-Trainer Christian Koch. Für die Bavaren trafen Maximilian Wallace und Jetmir Bislimi. Bei den Kombinierten markierte Stefan Schulz den Ausgleichstreffer.

VfL Rüdesheim II – SV Türkgücü Ippesheim II 2:2 (2:1). Dandy Mikona und Kevin Saar schossen die Rosengarten-Auswahl in Front. „Danach haben wir uns von den verbalen Attacken der Gäste beeindrucken lassen“, berichtete VfL-Spielertrainer Saar. „Im Endeffekt geht das Remis in Ordnung.“ Nail Ikiz traf doppelt. Jörn Zillmann

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker