40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Knecht hält den Sieg fest

Die SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang bestätigte die Tabellenführung in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost durch einen 7:2-Erfolg in Winzenheim. Doch auch die große Verfolgerschar war erfolgreich – bis auf den bisherigen Zweiten, den TSV Langenlonsheim II, der das Derby bei der SG Guldenbachtal II verlor. Bereits am Freitag besiegte der neue Zweite, der TuS Roxheim, den TuS Hackenheim II 5:0 – wir berichteten.

SV Waldlaubersheim – SG Volxheim/Badenheim 5:1 (3:0). Die Hausherren feierten einen verdienten Kerbesieg. Aufgrund des starken Regens kam in der zweiten Hälfte kaum noch Spielfluss auf. Doch da hatten die Waldlaubersheimer schon für klare Verhältnisse gesorgt. Die Tore markierten Stephan Merkelbach (6., 21., 69.), Markus Krupp (45.) und Marc Kleindopff (84.) für den Sieger sowie Denis Brauner (53.) für die SG.

TuS Winzenheim – SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang 2:7 (2:5). Schnell führten die Gäste, doch mit seinen einzigen Torschüssen in Hälfte eins glich der TuS durch Stephen Renner und Sven Zipka zum 2:2 aus. Die Wallhäuser ließen sich aber nicht schocken und legten noch bis zur Pause den Grundstein zum Sieg. Ein Lob erhielt der gut leitende Schiedsrichter Dennis Monz vom TuS Hackenheim. Für die Wallhäuser waren erfolgreich: Sebastian Barth (3), Steffen Tonn (2), Christoph Tonn und Tim Steinbach.

Karadeniz Bad Kreuznach II – SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim 1:2 (0:2). Die SG hat ihren Erfolg Torwart Sebastian Knecht zu verdanken. „Wahnsinn, was er in der zweiten Hälfte alles rausgeholt hat“, lobte Karadeniz-Sprecher Serkan Kural. Die Pfaffen-Schwabenheimer gingen bereits nach wenigen Sekunden durch einen Foulelfmeter von Benjamin Mayer in Führung. Er legte auch das 2:0 (35.) nach. „Die erste Hälfte ging an die Gäste, aber nach der Pause waren wir stärker, doch wir haben unsere Möglichkeiten nicht verwertet“, haderte Kural. Das Karadeniz-Tor markierte Ghiyasudin Ahmadzai per Foulelfmeter (68.).

SG Soonwald – FC Bavaria Ebernburg 2:3 (1:0). Dank Nikolay Pöhler (5., 48.) starteten die Gastgeber in beide Spielhälften glänzend und führten mit 2:0, doch die Ebernburger drehten die Partie. „Das war sehr unglücklich für uns, zumal wir ersatzgeschwächt in einem ausgeglichenen Spiel gut dagegengehalten haben“, sagte SG-Trainer Michael Tannhäuser. Pascal Heinen (68., 83.) und Jacek Krzysko (70.) waren für den FCB erfolgreich. SG-Schlussmann Alexander Wobido hielt in der 89. Minute einen Foulelfmeter.

SG Guldenbachtal II – TSV Langenlonsheim/Laubenheim II 3:0 (2:0). „Ich muss den Hut ziehen vor unseren Jungs. Der Sieg in der Vorwoche hat Selbstvertrauen gegeben. Das Team hat tollen Fußball gespielt und klasse gekämpft. Zudem ist das Konzept von Trainer Michael Wölfel aufgegangen“, bilanzierte SG-Vorsitzender Bernd von der Weiden. Manuel Schneider (16., 37., 68.) war der umjubelte Dreifach-Torschütze gegen enttäuschende Langenlonsheimer.

VfL Rüdesheim II – SG Spabrücken/Hergenfeld/Schöneberg 1:7 (0:3). Die Gäste siegten in der Höhe verdient. Tore: Farian Lehmann (83.) für den VfL sowie Tom Craß (2., 75.), Niclas Schulz (14.), Dominik Benz (25., 88.), Thorsten Effgen (28.) und Andreas Dilly (89.).

SV Türkgücü Ippesheim II – TSV Hargesheim 1:8 (0:1). In der ersten Hälfte taten sich die Hargesheimer gegen mauernde Gastgeber schwer. Nach dem Seitenwechsel lief die TSV-Tormaschinerie auf Hochtouren. Christian Kautz (3), Stephan Längin (2), Steven Ruiz, Sascha Seither und Lukas Wolf durften beim TSV jubeln, Cihan Kültür traf für den SV. Olaf Paare

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker