40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

A-Junioren im Pech: Vier Niederlagen für die JSG-Teams

Die englische Woche in der Landesliga der A-Junioren endete für die Teams aus dem Fußballkreis Bad Kreuznach, wie sie begonnen hatte: mit zwei Niederlagen.

SC Birkenfeld – JSG Weinsheim 1:0 (0:0). „Dieses Spiel müssen wir schnell vergessen“, sagte JSG-Trainer Richard Kuß. Die Gäste erspielten sich auf dem Birkenfelder Hartplatz nicht eine richtige Torchance und brachten am Ende nicht die nötige Konzentration auf, um wenigstens einen Punkt mitzunehmen.

JSG Langenlonsheim/Laubenheim/Guldental – TSG Trippstadt 0:8 (0:3). Nach zwei schnellen Gegentoren gingen die Köpfe bei den Hausherren erst einmal nach unten. Sie fingen sich zwar und erspielten sich einige Torchancen, mussten aber kurz vor dem Pausenpfiff den dritten Gegentreffer akzeptieren. „Wir haben zu wenig Leidenschaft gezeigt“, kritisierte JSG-Trainer Sascha Richter den Auftritt seines Teams. Nach dem 0:4 zu Beginn des zweiten Abschnitts war die Luft endgültig raus, die TSG kam noch zu vier weiteren Buden.

JSG Königswald – JSG Weinsheim 4:0 (3:0). Bereits nach 60 Sekunden schlug es im Kasten der Weinsheimer ein. In der Folge hatten die Gäste Möglichkeiten, entfalteten aber zu wenig Durchschlagskraft. Die Platzherren waren insgesamt schneller in ihren Handlungen. „Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage. Der Gegner hat noch einiges liegen lassen“, berichtete Richard Kuß.

JSG Langenlonsheim – SG Otterbach 1:2 (1:1). „Mit dieser engagierten Leistung bin ich sehr zufrieden. Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient“, bilanzierte Sascha Richter, der Trainer der Gastgeber. Nicolay Doll traf nach Vorarbeit von Christian Henn, aber schon drei Minuten später fiel der Ausgleich. Nach der Pause zeigten beide Teams ein gutes Niveau und hohes Tempo. Den Ausschlag gab ein Foulelfmeter in der Schlussphase, den die Gäste verwandelten. hz

Jugendfußball Südwest
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach