40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Vier Derbys zum Start in den Bezirksligen

In den Jugendfußball-Bezirksligen rollt der Ball wieder, vier Derbys standen dabei an.

Nur selten ließen die Kirchberger B-Junioren (rechts Steffen Retzlaff) den Emmelshausenern wie hier Philipp Haake so viel Raum, um einen Flugball zu schlagen. Es war ein enges Derby, dass der TSV am Ende mit 2:1 für sich entschied.  Foto: Wolfgang Schmidt
Nur selten ließen die Kirchberger B-Junioren (rechts Steffen Retzlaff) den Emmelshausenern wie hier Philipp Haake so viel Raum, um einen Flugball zu schlagen. Es war ein enges Derby, dass der TSV am Ende mit 2:1 für sich entschied.
Foto: Wolfgang Schmidt

A-Junioren-Bezirksliga Mitte

TuS Kirchberg – TSV Emmelshausen 4:3 (2:2). Rasantes Derby zum Start nach der Winterpause zwischen dem TuS und dem TSV: Kirchberg hatte am Ende die Nase vorne und kletterte mit 18 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz, der auch in der kommenden Saison zum Start in der Bezirksliga berechtigt. Der TSV bleibt mit 13 Punkten Achter. Geprägt wurde die Partie in erster Linie von zwei Akteuren: Bei Kirchberg traf Kevin Konrath dreimal, beim TSV Florian Stoffel. Konrath brachte den TuS mit zwei Toren (12., 39.) in Front, aber der TSV glich noch vor der Pause durch einen Doppelpack von Stoffel aus (40., 45.). Im zweiten Abschnitt waren 20 Minuten gespielt, als Stoffels drittes Tor die TSV-Führung bedeutete. Danach durfte mal ein anderer ran, Hendrik Kesseler glich aus (72.). Das letzte Tor der Partie war dann wieder Konrath vorbehalten, der nach 80 Minuten zum umjubelten Siegtreffer für den TuS traf.

Kirchberg: Deutsch – Lise, Schönfeld, Jakobs, Kesseler, Wenzel, Madry, Konrath, Barrow, Wilki, Auler. Eingewechselt: Gronich.

Emmelshausen: Buleshkaj – Vogt, Kasper, Schindel, Kneip, Aliqkaj, Ponstein, von Mezynski, Becker, Krischer, Stoffel. Eingewechselt: Börsch, Schleicher, Morschhäuser.

TuS Mayen – JSG Mosel-Hunsrück Oberfell 3:1 (2:0). Der Drittletzte Mosel-Hunsrück kam beim Fünften Mayen nur zu einem späten Treffer. Als Felix Nieskes für die Gäste nach 88 Minuten traf, war die Partie schon zugunsten des TuS entschieden. Die JSG fehlen sechs Punkte zum „rettenden“ sechsten Platz.

B-Junioren-Bezirksliga Mitte

TSV Emmelshausen – TuS Kirchberg 2:1 (1:1). Wie bei den A-Junioren war das Derby eine Altersstufe untendrunter eine enge Kiste, nur nicht mit so vielen Toren. Und mit dem Unterschied, dass hier am Ende der TSV den Sieg feiern durfte und gegen den Siebten Kirchberg die Tabellenführung verteidigte. Fünf Punkte Vorsprung hat Emmelshausen auf den Zweiten Bad Bodendorf. Die ersten beiden Treffer der Partie fielen jeweils nach berechtigten Foulelfmetern: Tim Kasper brachte den TSV in der 16. Minute mit 1:0 in Führung, bereits zwei Minuten später erzielte Kristian König den Ausgleich. Nach der Pause fiel nur noch ein Tor – und das erzielte Maarten Grombein per Kopfball zum 2:1 (50.). Emmelshausens Trainer Tobias Rauch sagte: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine gute Mannschaft. Eine Punkteteilung wäre nicht unverdient gewesen. Wir hatten das notwendige Quäntchen Glück auf unserer Seite.“ Dem stimmte Kirchbergs Coach Niklas Bongard zu, er hätte gerne sogar mehr als einen Zähler gehabt: „Wir waren besser und hätten aufgrund der Torchancen gewinnen müssen.“

Emmelshausen: Michel – Arnold, Hey, Lei Tao Pinto, Boos, Reck, Kasper, Alt, Grombein, Haake, Malz. Eingewechselt: Staaden, Sept, Eggers.

Kirchberg: Kub – Retzlaff, Hähn, Wies, Lise, Bongard, Klinck, König, Burri, Krecic, Auler. Eingewechselt: Tuhcic, Göhl, Fey, Fehse.

C-Junioren-Bezirksliga Mitte

JSG Soonwald – TSV Emmelshausen 0:4 (0:2). Zweimal Niklas Müller und zweimal Niklas Lang sorgten für den Erfolg des Vierten beim Neunten.

Soonwald: Herbolt – Hofrath, Jaroschenko, Sidorov, Friedt, Karakollu, Scherer, Kabashi, Götze, Chojnacki, Schmidt.

Emmelshausen: Pies – Grombein, Retzmann, Müller, Hammes, Darscheid, Müller, Wickert, Lang, Bardtke, Fuhr.

JFV Rhein-Hunsrück II – JSG Rheinböllen 1:0 (1:0). Marius Beuchel gelang der goldene Treffer für den Fünften gegen den Achten. Damit stand das Endergebnis bereits nach acht Minuten fest.

JFV II: Schamber – Koval, Elz, Schönberger, Fey, Keßler, Schauer, Beuchel, Maihöfner, Bernhard. Eingew.: Saftig, Paul, Weber.

Rheinböllen: L. Sonne – Heyer, Zander, Badamsin, Wendling, Dadi, Remsperger, B. Sonne, Al Khalaf, Augustin, Atici. Eingewechselt: Hoffmann.

D-Junioren-Bezirksliga Mitte

JSG Eifelland Müllenbach – JFV Rhein-Hunsrück 0:13 (0:5). Ungleiches Duell in der Eifel: Der Tabellenführer JFV gastierte beim Schlusslicht und traf alle paar Minuten ins Tor. Die Treffer erzielten Jakob Krautkrämer (5), Luca Wust (2), Max Tews (2), Connor Raabe (2), Philipp Porz und ein Müllenbacher, der ins eigen Tor traf.

JFV: Thiele – Kappel, Brück, Krautkrämer, Weinbender, Raabe, Grünewald, Porz, Tews. Eingewechselt: Wust, Lorenz. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach