40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Cochems A-Junioren scheitern am Ex-Keeper

Auch bei den Jugendfußballern hat die Saison wieder begonnen. Der Blick auf die Spiele der überkreislich aktiven Teams der Region. Die Zeller C-Junioren in der Bezirksliga West spielen heute Abend um 18.30 Uhr in Wincheringen. Die Auftaktpartie der Cochemer C-Junioren in der Bezirksliga Mitte wurde auf Mitte Oktober verschoben, für die JSG geht es damit am Wochenende los.

Eine kleine Nummer zu groß waren die Gäste aus Immendorf für die Cochemer D-Junioren (links), die zum Auftakt der Bezirksliga Mitte zu Hause mit 1:3 unterlagen, dabei eine Vielzahl von Chancen vergaben und so zumindest ein Unentschieden aus der Hand gaben.  Foto: Jens Weber
Eine kleine Nummer zu groß waren die Gäste aus Immendorf für die Cochemer D-Junioren (links), die zum Auftakt der Bezirksliga Mitte zu Hause mit 1:3 unterlagen, dabei eine Vielzahl von Chancen vergaben und so zumindest ein Unentschieden aus der Hand gaben.
Foto: Jens Weber

A-Junioren-Rheinlandliga

FC Metternich – JSG Cochem 3:0 (1:0). Unglückliche Niederlage zum Start für den ältesten Jahrgang der Cochemer: Die Mehrzahl an Chancen hatten die Gäste, die Mehrzahl an Toren machten die Gastgeber. In der kompletten ersten Halbzeit ließ das Cochemer Team der Trainer Mario Nowak und Alex Steffens Ball und Gegner laufen, jedoch scheiterten Niklas Diensberg (24.), Simon Breitbach (27.) und Rene Arnoldi (38.) nur knapp. Anders Metternich, das in der 34. Minute einen Angriff über rechts mit einem für den Cochemer Keeper Niklas Dehren unhaltbaren Heber durch Niklas Weis abschloss.

In der zweiten Hälfte machte Cochem Druck, musste aber in der 55. Minute einen doppelten Rückschlag hinnehmen. Bei dem Versuch, einen Torschuss abzublocken, kam Christian Franzen etwas zu spät und touchierte Metternichs Stürmer. Der Schiedsrichter wertete das zur allgemeinen Verwunderung als Notbremse und zeigte Franzen Rot. Den anschließenden Freistoß verwandelte Christian Grohe zum 2:0. Cochem kam in der Folge durch Eric Schwarz (65., 67., 69.), Niklas Diensberg (73.) und Justin Baum (85.) zu Chancen, die entweder knapp das Tor verfehlten oder von Metternichs Keeper Dario Weins, der zu Saisonbeginn von Cochem nach Metternich gewechselt war, pariert wurden. Selbst nach dem 3:0 für Metternich (82.) suchte Cochem bis zur letzten Minute seine Chance auf den Anschlusstreffer. Jedoch ohne Erfolg, ein Tor gelang nicht mehr.

Cochem: Dehren – Eifel, Baum, Hürter, Müllen, Breitbach, Franzen, Konzer, Schwarz, Diensberg, Arnoldi. Eingewechselt: Braun, Bell, Otto.

JSG Mosel-Hunsrück Burgen – JSG Immendorf 2:2 (1:1). Im Löfer Alzbachstadion gab es zum Start eine gerechte Punkteteilung für die Elf von Neu-Trainer Michael Warm, der das Amt von Toni Kuhn (trainiert nun die Nörtershausener Erste in der B Nord) übernommen hat. Ein Kuhn ist aber noch dabei in der A-Jugend – und zwar Manuel Kuhn. Der Stürmer erzielte beide Tore für die Gastgeber, jeweils zum Ausgleich (36., 73.).

JSG: Rennau – Weber, Liesenfeld, Warm, Rottländer, Bersch, Kräf, Staaden, Kuhn, Krautkrämer, Viebranz. Eigewechselt: Münzel, Thillmann, Wellems.

B-Junioren-Regionalliga

SV Elversberg II – JFV Rhein-Hunsrück 2:3 (0:2). Zwei COC-Spieler standen mit Lars Oster und Christoph Gerhartz zum Auftakt beim JFV in der Startelf, Jannik Otto und Lars Zirwes kamen im Laufe der 80 Minuten ins Spiel. Der JFV erwischte beim Aufsteiger einen Traumstart: Nach nur vier Minuten traf Torjäger Oster per Flugkopfball zum 1:0. Um ein Haar hätte er direkt einen Doppelpack geschnürt, doch das vereitelte der Elversberger Schlussmann. Linus Peuter traf noch vor der Pause zum 2:0 (28.). Die Elversberger glichen in der zweiten Hälfte aus (45., 56.), bevor Peuter nach einem Doppelpass mit Otto zum umjubelten 3:2-Endstand traf.

JFV: Roth – Gerhartz, Schulzki, Vogt, Milz, Peuter, Sievert, Bruchmann, Paul, Etzkorn, Oster. Eingewechselt: Müller, Otto, Wetzstein, Zirwes.

B-Junioren-Bezirksliga Mitte

SG Mülheim-Kärlich II – JSG Cochem 0:3 (0:1). Auftakt nach Maß für die Moselaner bei der SG-Reserve. Völlig verdient gewann das Team des Trainergespanns Andreas Heyl/Rainer Hartmann durch Tore von Maximilian Schneider (24. Minute), Michael Sidorenko (54.) und Julian Schmitz (73.) mit 3:0. "Bei besserer Chancenauswertung wäre der Sieg deutlicher ausgefallen. Die intensive Vorbereitung und hohe Trainingsbeteiligung haben sich bezahlt gemacht", freute sich Heyl.

Cochem: Gilles – Johann, Wehner, Sidorenko, Schneider, Schmitz, Nguyen, Theisen, Adams, Hölzmann, Hartmann. Eingewechselt: Schütze, Uhle, Schneiders, Bell.

C-Junioren-Regionalliga

FSV Mainz 05 – JFV Rhein-Hunsrück 4:0 (1:0). Einen schweren Brocken bekam der JFV um die COC-Akteure Lucas Risswig, Moritz Haubrich, Jordan Castor und Michael Schlicht sowie den Gevenicher Trainer Florian Schumacher mit Mainz 05 serviert. Der Bundesliga-Nachwuchs siegte mit 4:0.

JFV: Christ – Castor, Reiberg, Gödert, Schlicht, Haubrich, Leidig, Wilhelm, Scharnow, Risswig, Schomburg. Eingewechselt: Krautkrämer, Jannke, Christ.

D-Junioren-Bezirksliga Mitte

JSG Cochem – JSG Immendorf 1:3 (0:2). Durch individuelle Fehler der Cochemer im Mittelfeld ging der Gast mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit hatte Cochem mehrere Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch diese wurden nicht genutzt und so fiel durch einen Konter das 0:3. Cochem gelang nur noch das 1:3. "Bei konsequenter Chancenauswertung wäre ein Unentschieden möglich und auch verdient gewesen", sagte Cochems Trainer Michael Nellen.

Cochem: Nellen – Michel, Jobelius, Dax, Komp, N. Ostermann, Peter, T. Ostermann, Gerlach, Weingarth. Eingewechselt: Fuhrmann, Münnich, Arnoldi, Stein. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker