40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Kreuznach
  • » Bronzemedaille hat einen historischen Charakter
  • Aus unserem Archiv

    PoznanBronzemedaille hat einen historischen Charakter

    Erstmals ist es deutschen Boccia-Rampenspielern gelungen, bei einem bedeutenden Weltranglistenturnier eine Medaille zu gewinnen. Ein Bad Kreuznacher Team der Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach schaffte das Kunststück im polnischen Poznan mit dem dritten Rang.

    Auf dem Bronzeplatz beim Weltranglistenturnier in Poznan: die Bad Kreuznacher Rampenspieler mit ihren Assistenten (von links) Andreas Welzel und Jürgen Erdmann-Feix sowie Petra Benharkat und Gabor Morvai. Es fehlen Thomas Knoth und Dirk Breidenbach, die vorzeitig abreisten.   Foto: Daniela Glaß
    Auf dem Bronzeplatz beim Weltranglistenturnier in Poznan: die Bad Kreuznacher Rampenspieler mit ihren Assistenten (von links) Andreas Welzel und Jürgen Erdmann-Feix sowie Petra Benharkat und Gabor Morvai. Es fehlen Thomas Knoth und Dirk Breidenbach, die vorzeitig abreisten.
    Foto: Daniela Glaß

    Die Ereignisse im Vorfeld und während des Turniers ließen den Erfolg nicht erahnen. Die Assistentin von Andreas Welzel war kurzfristig ausgefallen, sodass Bundestrainer Jürgen Erdmann-Feix, ebenfalls aus Bad Kreuznach, einspringen musste. Er hat sich zwar intensiv mit der neuen Rampe und deren Handling beschäftigt, besitzt aber kaum Spielpraxis. Trotz kleinerer Fehler stellte sich die Zusammenarbeit dann aber als eine solide Notlösung heraus. Thomas Knoth musste die Sorgen um eine Rückenverletzung seiner Mutter verdrängen, reiste aber mit seinem Assistenten Dirk Breidenbach nach dem Paarwettbewerb ab. Einzig Petra Benharkat und ihr Assistent Gabor Morvai konnten sorgenfrei in den Wettkampf gehen.

    Bei den so genannten Regional-Open-Championships waren zwölf Teams im Paar-Wettbewerb am Start. In ihrer Dreier-Gruppe trafen die Deutschen zunächst auf Kroatien. Mit einer starken Leistung wurde ein deutlicher 10:2-Sieg errungen, der vor allem in der Höhe wichtig war. Gegen die Polen um deren neuen Stern Damian Iskrzycki, der überragender Einzelsieger wurde, war es ganz eng. Denkbar knapp mit 3:2 siegten die Polen, doch dank des guten Ballverhältnisses kamen die Deutschen als bester Gruppenzweiter ins Halbfinale. Die langjährige Hochburg Portugal, späterer Turniersieger, erwies sich als zu stark. Mit 1:6 unterlagen die Bad Kreuznacher. Im Spiel um Platz drei hieß der Gegner dann Schweden. Gegen die Skandinavier war es schon einige Male sehr eng, stets gab es aber eine Niederlage für die Deutschen. Doch dieses Mal spielten die Sportfreunde Diakonie cleverer und präziser und sicherten sich mit einem 3:1-Sieg die Medaillen und den Pokal für Platz drei.

    Im Einzelwettbewerb musste sich Welzel mit 0:7 dem späteren Zweiten Avelino Andrade aus Portugal und mit 1:5 Burinak aus der Slowakei geschlagen geben und nach der Vorrunde die Segel streichen. Platz 18 wurde für ihn am Ende notiert. Petra Benharkat erreichte Rang elf. In der Vorrunde siegte sie deutlich mit 9:0 gegen Juretic aus Kroatien und mit 5:1 gegen Nowosadowski aus Polen. Im Achtelfinale lieferte sich die Bad Kreuznacherin ein höchst spannendes Duell mit Jess Hunter. Am Ende hatte die Britin knapp mit 3:2 die Nase vorn.

    Regionalsport extra (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker