40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Süd
  • » "Hervorragende" erste Hälfte leitet Treiser Sieg ein
  • Aus unserem Archiv
    Treis-Karden

    "Hervorragende" erste Hälfte leitet Treiser Sieg ein

    Der TuS Treis-Karden hat mit einem beherzten Aufritt in der Basketball-Oberliga zurück in die Erfolgsspur gefunden und nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg gefeiert: Den Gast ASC Mainz II bezwangen die Moselaner vor einer ordentlichen Kulisse von 100 Zuschauern mit 86:76 (56:40). Damit hat der TuS seinen fünften Tabellenplatz verteidigt.

    Satte 56 Punkte erzielte der TuS schon im ersten Durchgang. Trainer Marek Betz musste nie Zweifel hegen, dass es die dritte Niederlage in Serie hageln würde: "Von Anfang bis Ende war das eine überzeugende Vorstellung von uns. Es konnten nur wir als Sieger vom Platz gehen."

    In der "hervorragenden" (Betz) ersten Hälfte hatte Treis-Karden überall seine Vorteile, wie der Trainer konstatierte: "Die 56 Punkte waren einerseits gut rausgespielt, andererseits haben wir gut verteidigt und konnten dadurch immer wieder schnelle Angriffe starten. Unter dem Korb waren wir stärker - und auch von außen haben wir gut getroffen."

    Mit einer zweistelligen Führung ging es in die Kabinen, nach dem Seitenwechsel stockte zeitweise etwas der TuS-Motor. "Aber wir mussten uns nie Sorgen machen, wir hielten den Vorsprung immer um die zehn Punkte", sagte Betz: "Wenn es nicht lief, hatten wir schnell eine Antwort parat." Auch vom größten Problem, der Anzahl der Fouls, ließ sich der TuS nicht aus dem Tritt bringen: Bereits im dritten Viertel war Alexander Biller nach dem fünften Foul raus (27.) - und auch die anderen "Großen" Felix Adams, Christopher Nitzsche, Boris Sewenig und Tom Lippe hatten schon drei oder sogar vier Fouls zu dem Zeitpunkt angehäuft. "Aber wir haben uns dann im letzten Viertel clever angestellt", meinte Betz: "Die ungleiche Foulverteilung hat uns nicht das Genick gebrochen." bon

    Basketball Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker