40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Für die Baskets wird es ein harter Januar

Der Januar hat es für den Basketball-Regionalligisten Conlog Baskets Koblenz in sich: Zunächst steigt am heutigen Samstag (19.30 Uhr) das Verfolgerduell beim TV Langen, es folgt das erste Heimspiel seit dem 18. November, und der Gegner am 20. Januar ist der TV Lich, gegen den die Baskets mit 64:65 eine ihrer bislang drei Saisonniederlagen kassierten. Und danach, am 27. Januar, spielen die Koblenzer bei Tabellenführer SG Dürkheim/Speyer; wichtige Wochen also für die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak.

In ihrem ersten Saisonspiel zeigten die Koblenzer eine überragende Leistung und schickten damals, am 23. September, den TV Langen mit einer hohen Niederlage im Gepäck auf die Heimreise. Mit 96:77 siegten die Baskets, und zum Rückrundenauftakt ist erneut Langen der Koblenzer Gegner, diesmal aber auswärts in der Georg-Sehring-Halle. Das hessische Team steht auf dem fünften Tabellenplatz und hatte in der Vorrunde mit einigen Verletzungen zu kämpfen; so verpasste mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Ruben Spoden einer der Schlüsselspieler über 50 Prozent der Spiele.

Mit dem Amerikaner Nick Smith, der im Durchschnitt knapp 24 Punkte erzielt und damit auf dem zweiten Platz der Liga-Topscorer steht, mit Spoden, der trotz seiner Verletzung durchschnittlich elf Punkte und sechs Rebounds vorweisen kann, und Center Chris Reinhardt verfügt Langen auf den großen Positionen über sehr viel Qualität. Organisiert wird das Spiel von den beiden Guards Leander Sielaff und dem ehemaligen Koblenzer Maxim Schneider. Beide Spieler können jederzeit zweistellig scoren und gehören sowohl bei den Korbvorlagen als auch bei den Ballgewinnen und den Rebounds zu den besten Spieler ihres Teams. Am vergangenen Spieltag konnte Langen das Topteam aus Schwenningen lange ärgern und das Spiel bis ins letzte Viertel hinein ausgeglichen gestalten.

Baskets-Reserve empfängt den VfL Bensheim

Während der BBC Horchheim am 21. Januar sein erstes Spiel in der 2. Basketball-Regionalliga Südwest (Heimspiel gegen den TV Langen II) austrägt, sind die Conlog Baskets Koblenz II bereits an diesem Samstag gefordert: Zu Hause in der heimischen Sporthalle der Goetheschule in Lützel empfangen die Koblenzer ab 19 Uhr den Tabellensechsten VfL Bensheim.

Der Gegner aus Hessen zählte zu Saisonbeginn zu den Topfavoriten auf den Aufstieg, musste jedoch im Verlaufe der Saison einige überraschende Niederlagen einstecken. Die Schlüsselspieler bei Bensheim sind Center Tilmann Isensee und Aufbauspieler Yann Gröhlich, die zusammen 31 Punkte im Schnitt pro Spiel erzielen. Für die Baskets gilt es, an die Auftritte vor der Winterpause anzuknüpfen und mit viel Einsatz und Leidenschaft in die Partie zu gehen. Mit einem Erfolg kann das Team von Coach Piotr Bohutyn die Tabellenführung verteidigen und die starken Verfolger aus Gießen, Frankfurt, Trier und Idstein auf Distanz halten.

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker