40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Conlog Baskets bei Topteam

Eine Woche nach dem spektakulären 73:72-Heimsieg gegen das bis dahin noch ungeschlagene Spitzenteam der SG Dürkheim/Speyer müssen die Conlog Baskets Koblenz gegen die nächste Topmannschaft der Basketball-Regionalliga Südwest antreten. Am Sonntag um 17.30 Uhr beginnt die Begegnung bei den Young Tigers Tübingen, die nach drei Spieltagen mit zwei Siegen und einer Niederlage die gleiche Bilanz aufweisen wie die Baskets.

Das Farmteam des Bundesligisten Walter Tigers Tübingen wurde im Vorfeld der Saison zu den absoluten Meisterschaftskandidaten gezählt und bestätigte das auch durch seine Auftritte im bisherigen Saisonverlauf. Der Großteil der Spieler aus den vergangenen Jahren konnte gehalten werden, dazu wurde der Kader mit zwei spektakulären Neuzugängen hochkarätig verstärkt. Mit Flügelspieler Jacob Mampuya, der in der vergangenen Saison mit den PS Karlsruhe Lions eine herausragende Saison in der Pro B spielte und seinem Team mit über acht Punkten im Schnitt zum Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse, die Pro A, verhalf, konnte Tübingen ein echtes Talent an Land ziehen. Mampuya, der regelmäßig mit dem Bundesligateam der Tigers trainiert und in dieser Saison sicherlich seine ersten Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse bekommen wird, verfügt über eine überragende Athletik und einen starken Distanzwurf. Auch der zweite Neuzugang, Adrian Lind, kommt aus der Pro B nach Tübingen und wird genauso wie Mampuya langsam an das Bundesligateam herangeführt.

In der Regionalliga ist Lind einer der Leistungsträger und konnte mit 14 Punkten und 10 Rebounds pro Partie bisher eindrucksvolle Werte abliefern. Mit den „Big Men“ Vildan Mitku und Rouven Hänig, dem Aufbauspieler Pirmin Unger und Routinier Max Kochendörfer besitzt Tübingen in der Offensive viele weitere starke Optionen. In der vergangenen Spielzeit kehrten die Koblenzer mit einer bitteren 70:81-Pleite aus Tübingen zurück. red

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker