40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Oberliga: Auswärtsschwäche abstellen
  • Aus unserem Archiv
    Waldalgesheim

    Oberliga: Auswärtsschwäche abstellen

    Zu Hause ist der SV Alemannia Waldalgesheim in der Fußball-Oberliga noch ungeschlagen, auswärts verloren die Alemannen fünf von sechs Partien. "Ich möchte, dass wir unser Heimgesicht auch mal in der Fremde zeigen", sagt SVA-Trainer André Weingärtner vor der Partie am Sonntag, 15 Uhr, beim SV Gonsenheim. "Für mich ist das ein Schlüsselspiel."

    Die Waldalgesheimer haben mit ihrem Mentaltrainer Gespräche über die schwachen Auswärtsauftritte geführt. "In den Heimspielen gehen wir mit einem anderen Gefühl auf den Platz", berichtet Weingärtner. Vorsichtshalber erklärt der Trainer, er empfinde die Partie in Gonsenheim nicht als ein richtiges Auswärtsspiel: Die Fahrt sei kurz, die Unterstützung durch die Fans gesichert.

    Die Gonsenheimer waren schlecht in die Saison gestartet. Trainer Aydin Ay warf das Handtuch. Unter Jürgen Collet kam der SVG langsam in Schwung. Erst am vergangenen Samstag verlor der SVG in Salmrohr sein erstes Spiel unter Collets Regie. So liegen die Gonsenheimer nur noch einen Punkt hinter der Alemannia. "Da treffen zwei Mannschaften aufeinander, die ein kleines Hoch haben", analysiert Weingärtner. "Beide können gewinnen."

    Der SVA-Trainer kennt die Gastgeber bestens, da er in Gonsenheim regelmäßig die kommenden Gegner beobachtet. "Der SVG steht sehr kompakt und hat schnelle Stürmer", sagt Weingärtner. "Trotzdem gibt es Punkte, an denen wir sie in unserer derzeitigen Form packen können." Bis auf seinen Bruder Lars, der noch bis zur Winterpause fehlt, kann der Trainer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch Patrick Walther ist nach abgesessener Rot-Sperre wieder mit dabei. ga

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige