40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-Bezirksliga: Lauf des TuS Roxheim endet in Simmertal
  • Aus unserem Archiv
    Region Nahe

    Fußball-Bezirksliga: Lauf des TuS Roxheim endet in Simmertal

    Der VfL Simmertal stoppte den sensationellen Lauf des Aufsteigers TuS Roxheim. Die Mannschaft von Trainer Erhard Geiß schlug den TuS überraschend mit 3:2 (0:1). Die Bezirksliga-Tabellenführung bleibt damit beim VfR Baumholder, der sie vorgestern mit einem 5:1-Sieg bei der SG Guldental erobert hatte. Als punktgleicher Zweiter folgen die Fußballer der SG Alsenztal.

    Siegtorschütze Kalli Gauch (gelbes Trikot, SG Alsenztal) klärt vor Julian Schauß (FSV Bretzenheim). Schauß' Bruder Daniel beobachtet die Szene gemeinsam mit Christoph Herzog (vorne) und Israel Mukamba.  Foto: Klaus Castor
    Siegtorschütze Kalli Gauch (gelbes Trikot, SG Alsenztal) klärt vor Julian Schauß (FSV Bretzenheim). Schauß' Bruder Daniel beobachtet die Szene gemeinsam mit Christoph Herzog (vorne) und Israel Mukamba.
    Foto: Klaus Castor

    VfL Simmertal - TuS Roxheim 3:2 (0:1). Coach Geiß rannte nur noch in der Coachingzone auf und ab. "Ich bin total fertig. Patschnass geschwitzt!", hechelte er. "So knapp hätte es nicht werden müssen." Seine Mannschaft führte nach Treffern von Dominik Schlarb (55.), Daniel Ingenhaag (75., FE) und Jonas Bender (80.) sowie einem TuS-Treffer von Andreas Minjaew (34.) Die Gäste agierten in Unterzahl. Eduard Wiese musste mit Gelb-Rot unter die Dusche. Dann holte TuS-Spielertrainer Christian Korn im Laufduell mit Lukas Klostermann einen Foulelfmeter heraus (85.). Klostermann sah wegen Notbremse Rot. Korn verwandelte sicher, doch der TuS rannte vergebens an.

    Karadeniz Bad Kreuznach - VfL Rüdesheim 1:0 (0:0). Das Spiel war von einer langen Abtastphase geprägt. Erst nach der Pause übernahm Karadeniz das Kommando. Das VfL-Bollwerk (ohne den verletzten Coach Andreas Strunk) brach nach einem Eckball. Serkan Kural traf zum 1:0-Endstand (71.).

    SG Disibodenberg - SV Winterbach 1:1 (0:0). Der SV warf am Ende alles nach vorne. Selbst Torwart Kay Warkus stürmte in den Strafraum. Nach einer Ecke verlängerte er auf Tobias Hirsch. Der nickte den Ball zum 1:1 ein (90.+4). Der Vorsitzende des gastgebenden SC Odernheim, Manfred Schöffel, ließ sich zu einer bemerkenswerten Aussage hinreißen. Obwohl sein Klubs zwei Zähler in der Nachspielzeit verlor, sprach er von einem "glücklichen Punkt": "Wir wurden in der zweiten Halbzeit besser. Da hätten wir aber schon mit 0:5 hinten liegen können." Den Führungstreffer der Platzherren hatte Daniel Baum erzielt (86.).

    SG Alsenztal - FSV Bretzenheim 3:2 (1:1). Thomas Dubravsky stimmte eine echte Jubelarie an - und ertappte sich dabei. "Ich komm' ins Schwärmen, aber das ist heute vollkommen berechtigt", sagte der SG-Chef. "Es war ein super Fußballspiel. Nur die Weltklasse-Torhüter Andreas Kern und Waldemar Baum haben ein 5:5 verhindert." Passenderweise erzielte dann auch einer der (nicht nur körperlich) ganz Großen den Siegtreffer. Karl-Heinz Gauch wuchtete eine Standardsituation mit dem Kopf zum 3:2 (90.) ins Tor. Kern war chancenlos. Zuvor verlief die Partie höchst abwechslungsreich. Daniel Schauß brachte die Gäste in Führung (18.). Israel Mukamba glich aus (34.). Yves Scheuermann drehte das Spiel (67.). Julian Schauß gelang das zwischenzeitliche 2:2 (78.).

    TSV Langenlonsheim/Laubenheim - SG Idarwald 4:1 (2:1). Seine Souveränität fand der TSV erst nach der Pause. Zu diesem Zeitpunkt führte der Gastgeber etwas glücklich 2:1. Sven Petry (8.) und Benedikt Treuer (34.) hatten getroffen, Michael Adam zwischenzeitlich ausgeglichen (17.). Nach der Pause schraubten Christian Wawrock (59.) und erneut Treuer (83.) das Ergebnis auf die verdiente Höhe.

    TuS Mörschied - FC Brücken 3:1 (0:1). Der Torfilm: 0:1 Pascal Geibel (7.), 1:1 Daniel Best (77.), 2:1 Pascal Stauch (87.), 3:1 Thorsten Ranft (90.+3). zca

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige