40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-Bezirksliga: Geiß sieht den Spielern an, wie sie drauf sind
  • Aus unserem Archiv
    Region Nahe

    Fußball-Bezirksliga: Geiß sieht den Spielern an, wie sie drauf sind

    Der VfL Simmertal ist eine der positivsten Überraschungen der vergangenen drei Bezirksliga-Spieltage. Sieben Punkte sammelten die Fußballer durch Siege bei der SG Idarwald (1:0) und gegen den TuS Roxheim (3:2) sowie einem Remis gegen den FC Brücken (1:1). Trainer Erhard Geiß hat seinen Akteuren direkt angemerkt, wie sehr solche Erfolgserlebnisse helfen. "Ich habe eine der jüngsten Mannschaften der Liga. Da sehe ich den meisten Spielern sofort an, wie sie drauf sind", sagt er vor der Partie beim TSV Langenlonsheim/Laubenheim.

    Den TSV stuft Geiß als echtes Spitzenteam ein: "Die Langenlonsheimer haben vergangenes Jahr bei uns eine großartige Visitenkarte hinterlassen. Spielerisch ist es eine der stärksten Mannschaften in der Klasse. Jetzt haben sie sich zusätzlich verstärkt." Trotzdem hofft Geiß, vom Gastspiel etwas mitzunehmen. "Ich wäre ja ein schlechter Trainer, wenn ich was anderes vorgeben würde", sagt er. "Jedes Spiel beginnt bei 0:0. Wir haben eine Chance, müssen uns aber schnell an den Kunstrasen gewöhnen." Die Bilanz des VfL gegen die besten Teams der Staffel sieht übrigens recht düster aus. Gegen den SV Winterbach, den FSV Bretzenheim und den VfR Baumholder setzte es drei Niederlagen zum Auftakt. Das drückte die Stimmung in der Mannschaft, wenngleich niemand wirklich überrascht war. "Damit mussten wir rechnen", erklärt Geiß.

    Den Unterschied zwischen Mannschaften wie dem TSV und seiner Truppe sieht er in der individuellen Qualität und in der Erfahrung. "Ein Spieler, der ein paar Jahre Oberliga auf dem Rücken hat, agiert in gewissen Situationen anders. Diese Jungs können mit einem Pass ein Spiel entscheiden", sagt Geiß. Für seine Mannschaft gehe es nur "übers Kollektiv". Das musste in dieser Spielzeit schon einige Langzeitausfälle kompensieren. Martin Uebel schleppte einen Syndesmosebandriss über die Sommerpause und greift erst jetzt wieder ins Geschehen ein. Er ist einer der wenigen Simmertaler mit Erfahrung in höheren Ligen. Thilo Pöhlmann (zwei Muskelfaserrisse) kommt langsam wieder in Fahrt. Dafür fallen die Zugänge Pascal Collet (Innenmeniskusriss) und Kaan Aysel (Knochenbruch im Knie) mehrere Monate aus. Christian Spang nimmt im September eine Auszeit. Er muss seine chronisch anfälligen Bänder im Sprunggelenk straffen lassen.

    Einer der härtesten Konkurrenten des VfL im Abstiegskampf wird der FC Brücken sein. Der wird heute Abend um 19.30 Uhr wohl kaum punkten können. Gast ist Karadeniz Bad Kreuznach. Die Türken kommen immer besser in Fahrt. Die schnellen Anspiele des FC in die Spitze sind für Karadeniz kein Problem. In solchen Situationen stellt sich Spielertrainer Beytullah Kurtoglu gerne selbst in der Viererkette auf und läuft sämtliche Bälle ab. Der Klassenverbleib ist auch im Duell zwischen der SG Idarwald und dem FC Hohl Idar-Oberstein heißes Thema.

    Der VfL Rüdesheim muss sich indes gegen den nächsten Hochkaräter beweisen. Nach Niederlagen gegen Winterbach und Karadeniz geht es nun zum Spitzenreiter VfR Baumholder. VfL-Spielertrainer Andreas Strunk (Rückenverletzung) hofft auf seine Rückkehr aufs Feld. "Es sieht besser aus. Ich will unbedingt spielen", verriet er. Der SV Winterbach empfängt den TuS Roxheim. Die Roxheimer gelten als spielstark, dürften dem SV liegen. Winterbach ist berüchtigt für sein brillantes Umschaltspiel und nutzt Ballverluste nur zu gern zu Treffern. In Alsenz kommt es zum Duell zwischen der gastgebenden SG Alsenztal und der SG Eintracht Bad Kreuznach. Die SGE kommt nach schwachem Start immer besser in Tritt. Alsenztal spielt bisher eine klasse Runde. Schiedsrichterdiskussionen - die SGE hatte zuletzt nach einem umstrittenen Elfmeter gewonnen - sollten diesmal nicht vorkommen. Blerim Krasniqi wird die Partie leiten. Er erhielt zuletzt hervorragende Kritiken für seine Leistungen. Sein Heimatverein, die SG Guldental, kann das von sich im Augenblick nicht behaupten. Den letzten von vier mageren Punkten holte der Absteiger am zweiten Spieltag. Nun gastiert die SG Disibodenberg am Guldenbach. Die SG verfiel nach einer Eruption am Jahrmarktswochenende (5:2-Sieg) in eine Minikrise, holte danach nur einen Punkt aus drei Spielen (1:1 gegen Winterbach). zca

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige