40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Fußball-A-Klasse: Das Derby in Fürfeld hat mehrere Vorgeschichten
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Bad Kreuznach

    Fußball-A-Klasse: Das Derby in Fürfeld hat mehrere Vorgeschichten

    Auf den nächsten Gegner angesprochen, hat Günter Nessel direkt hieb- und stichfeste Fakten parat. "Der TuS Hackenheim hat in 13 Heimspielen zehn Siege eingefahren, einmal unentschieden gespielt und zweimal verloren, auswärts sind es sechs Siege, vier Unentschieden und nur eine Niederlage", gibt der Trainer der SG Fürfeld/Neu-Bamberg zu Protokoll. Auf sein Team wartet am Samstag um 16 Uhr in der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach das Derby gegen einen starken Gegner, das in der jüngeren Vergangenheit immer wieder für Aufsehen gesorgt hat und auch diesmal Spannung garantiert.

    Rückblende: Am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison unterlagen die Fürfelder in Hackenheim mit 0:3. Zuvor hatten sie sich mit einer fulminanten Siegesserie im Abstiegskampf zurückgemeldet, anschließend mussten sie wieder zittern. Letztlich rettete sich die SG durch einen 2:1-Sieg im Entscheidungsspiel gegen den FSV Rehborn. "Die erste Partie gegen die Hackenheimer in der neuen Saison stand für uns natürlich unter besonderen Vorzeichen", betont Nessel und meint ausdrücklich das erste Liga-Spiel - nicht die 1:3-Niederlage im Kreispokal, die sich sein Team dazwischen noch abgeholt hatte. 14 Tage später, am 29. September, gewannen die Fürfelder beim TuS mit 2:1 und fügten der Mannschaft von Tino Häuser eine von zwei Heimniederlagen zu. "In dieser Partie ging es hoch her, wie das in einem Derby nun einmal so ist. Ich denke aber, dass das Rückspiel etwas ruhiger verlaufen wird." Ob die Hackenheimer das auch so sehen? Sie wollen nicht nur die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen, sondern auch im Kampf um den Aufstieg wichtige Zähler sammeln. Mit zwei Nachholspielen in der Hinterhand könnten die Hackenheimer aus eigener Kraft mindestens den zweiten Platz übernehmen - vorausgesetzt, sie punkten auch am Samstag in Fürfeld dreifach.

    SG Fürfeld/Neu-Bamberg - TuS Hackenheim (Hinspiel: 2:1). "Den Hackenheimern würde selbst ein Unentschieden nicht schmecken", ist sich SG-Coach Nessel sicher. Die Fürfelder hingegen, die weder nach oben noch nach unten schauen, wären mit einem Remis durchaus einverstanden. (So tippt Günter Nessel: 1:1)

    SG Guldental II - SV Feilbingert (1:3). Mit dem SV ist spätestens nach dem 4:0-Sieg gegen Schlusslicht Spvgg Hochstetten im Abstiegskampf wieder zu rechnen - erst recht beim abgeschlagenen Vorletzten aus Guldental. (0:3)

    SG Weinsheim - TuS Boos (4:1). Am Samstag werden die Weinsheimer Verantwortlichen ihre Blicke garantiert zur Fürfelder Partie schweifen lassen. Am Sonntag müssen sie dann selbst einen Sieg verbuchen, der gegen den Abstiegskandidaten aus Boos fest eingeplant ist. (4:1)

    SV Oberhausen - TuS Monzingen (3:1). Die gejagten Monzinger zeigten in den vergangenen Wochen keinerlei Nerven. Ob sich daran in Oberhausen etwas ändert? Im Hinspiel jedenfalls feierten die Oberhausener einen sensationellen Sieg. (1:2)

    TuS Waldböckelheim - SG Hüffelsheim/Niederhausen II (6:2). Mit einem Sieg in Waldböckelheim würden sich die Hüffelsheimer in den Kampf um den zweiten Platz katapultieren. Bei einer Niederlage würde hingegen die derzeit noch theoretische Chance auf den Aufstieg endgültig erlöschen. (2:1)

    TuS Gutenberg - SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II (0:4). Mit dem Punktgewinn gegen die Waldböckelheimer ließen die Meisenheimer aufhorchen. In Gutenberg muss der Abstiegskandidat jedoch nachlegen, um dem sicheren Ufer näherzukommen. (3:0)

    SV Türkgücü Ippesheim - TSG Planig (1:2). Im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Tuncay Özcan steht für die Ippesheimer direkt ein brisantes Derby an. Ungeachtet der jüngsten Turbulenzen hat der SV immer noch Chancen auf den Aufstieg. Um diese zu wahren, muss ein Sieg her. (1:1)

    Spvgg Hochstetten - Spvgg Teufelsfels (3:3). Die Hochstettener sind quasi abgestiegen. Die Teufelsfels-Kicker hoffen noch auf den Klassenverbleib, halten als Drittletzte allerdings ebenfalls keine Trümpfe in ihren Händen. Nur ein Sieg würde daran etwas ändern. (2:2)

    SG Braunweiler/Sommerloch - SG Spabrücken/Hergenfeld/Schöneberg (1:2). Die Niederlage bei der Hüffelsheimer Zweiten war für die Braunweilerer bitter, weil lange auch ein Sieg möglich war. Dank seiner Heimstärke kann das Marco-Dörner-Team aber dennoch selbstbewusst in die Partie mit den Spabrückern gehen. (2:0) ce

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige