40.000
Aus unserem Archiv

RZ-Kommentar: Über den Sinn des Mülltrennens

Christian Kunst zur geplanten neuen Wertstofftonne

Autor: Christian Kunst
Christian Kunst kommentiert.

In regelmäßigen Abständen schleppe ich meinen Papierkorb aus dem Wohnzimmer in meine Küche. Dann beginnt meine hausinterne Mülltrennung. In dem kleinen Korb haben sich – meiner Faulheit wegen – über die Wochen Papierschnipsel, Kunststoffverpackungen, Bierdeckel und sonstiger Unrat angesammelt. Dann gruppiere ich um den Papierkorb Restmülltonne, gelben Sack und Papierkasten und verteile das Ganze. Manchmal denke ich mir: Was sind wir doch für ein Volk von nimmermüden Mülltrennern. Ist das in einem so modernen Land wirklich nötig? Nein, wenn ich die Geschichte höre, die mir Achim Hallerbach, Erster Beigeordneter im Kreis Neuwied, erzählt: Vor etlichen Jahren hatte die RWE Umwelt eine hochkomplexe Sortieranlage entwickelt, die das Mülltrennen der Bürger unnötig machte. Dann kaufte ein Konkurrent die RWE-Sparte. Das Erste, was der neue Besitzer tat, war, die Anlage zu stoppen. Mülltrennen scheint ökonomisch sinnvoll zu sein – vor allem für manchen Unternehmer.

E-Mail an: christian.kunst@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!