40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Mainzigartig: Flotte Prozession zum neuen Heiligtum von Mainz 05
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Mainzigartig: Flotte Prozession zum neuen Heiligtum von Mainz 05

    Gutes Tempo: Nicht eine Stunde, wie veranschlagt, sondern gerade mal 35 Minuten benötigten die sieben Schwellköppe an der Spitze des „mainzigartigen Umzugs“, um vom alten Bruchwegstadion zur Coface Arena zu marschieren.

    Mainz - Gutes Tempo: Nicht eine Stunde, wie veranschlagt, sondern gerade mal 35 Minuten benötigten die sieben Schwellköppe an der Spitze des „mainzigartigen Umzugs“, um vom alten Bruchwegstadion zur Coface Arena zu marschieren. Sie führten eine schier endlose Schar rot-weiß gekleideter Mainzer über die gesperrte Saarstraße zur neuen Heimstätte des FSV Mainz 05.

    Drei fastnachtliche Motivwagen aus der MCV-Werkstatt hatte der selbst ernannte Karnevalsverein ebenfalls mit dabei, für den passenden Rhythmus sorgten zudem die Bläser und Trommler von Burggrafengarde, Nodequetscher, Jakobiner, Haybachfetzer und Prinzengarde. Deren fetzige Klänge waren es letztlich, die den Umzug davor bewahrten, allzu sehr an eine Prozession zum neuen heiligen Tempel zu erinnern. Manch Zuschauer monierte schon, es sei zu leise im Zug.

    Es lag aber nicht an den gut gelaunten Fans, wenn der Zug ein wenig nach Schweigemarsch klang. Es lang mehr an der Strecke - und dem daraus resultierenden fast völligen Fehlen von Zuschauern am Rand. Wenn - wie auf der Brücke an der Bushaltestelle Friedrich-von-Pfeiffer-Weg - mal Zuschauer da waren, ging die Stimmung gleich in Richtung Rosenmontagszug hoch. Inklusive wechselseitiger „Helau“-Rufe. Ansonsten plauderten die Marschierer eben miteinander über ihre Vorfreude aufs neue Stadion, die Wartezeit auf die Dauerkarte oder über den eigenen Urlaub, der jetzt ja endlich beginnen kann.

    16.59 Uhr war es, als Kay-Uwe Schreiber als verantwortlicher Zugleiter den Ordnern weitergeben konnte: „Die Strecke ist frei. Wir ziehen los.“ Zuvor hatte der Tross auf die Freigabe der Strecke durch die Polizei warten müssen. Rund 50 Ordnungskräfte des Vereins leiteten die gut 20.000 Fans sicher vom Abschiedsspiel für Dimo Wache zur großen Eröffnungsparty. Joachim Knapp

    Parade rot-weiß: Mainz 05 zieht vom Bruchweg in die Coface Arena ein
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!