40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Bei E-Bussen ist Geduld gefordert – Autokonzerne haben Entwicklung verschlafen
  • Rheinland-PfalzBei E-Bussen ist Geduld gefordert – Autokonzerne haben Entwicklung verschlafen

    Koblenz, Mainz und Ludwigshafen drohen Fahrverbote wegen Überschreitungen der Grenzwerte von giftigen Stickoxiden, für die vor allem Dieselfahrzeuge verantwortlich gemacht werden. Bei der Diskussion darüber, wie diese zu verhindern sind, tauchte zuletzt immer wieder das Stichwort Elektrobusse als schnelle Lösung auf. Der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) warnt allerdings vor überzogenen Erwartungen in Bezug auf eine prompte Reduzierung der Stickoxid-Messwerte.

    „Ich habe gelacht, als manche Kollegen sagten, wir bestellen ganz schnell E-Busse“, sagte Leibe im Gespräch mit unserer Zeitung. „Sie brauchen einfach zwei Jahre Vorbereitungszeit, mindestens anderthalb Jahre – aber ...

    Lesezeit für diesen Artikel (367 Wörter): 1 Minute, 35 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Land hat Deutschlands älteste Bus-Flotte: Verkehrsbetriebe testen jetzt Hybridtechnik

     

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 20°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    11°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!