Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 13:14 Uhr
Vettelschoss

Zuckerklümpchen auf abwechslungsreicher Tagestour

Der Möhnenclub bereisten das DeBeukelaer Factory Outlet in Polch, besuchten Cochem und fuhren mit dem Schiff nach Beilstein. Zum Schluss kehrten die Damen in Lahnstein in Maximilians-Brauerei ein.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Möhnenclub Zuckerklümpchen Vettelschoss

Wie bereits in den vergangenen Jahren stand auch in diesem September die „Überraschungsfahrt ins Blaue“ auf dem Möhnenkalender der Vettelschosser Zuckerklümpchen. Gespannt auf den Tag trafen sich am Samstag, den 15. September, gegen 8 Uhr, 24 gut gelaunte Möhnen an der Vettelschosser Kirche, so dass die „Hubert-Busline“ pünktlich und ohne Verspätung starten konnte.

Das Organisationsteam (Elke, Ute und Melanie) hatte für die Fahrt anscheinend das Premium-Paket gebucht, denn unterwegs wurde zunächst einmal gut gefrühstückt. Für alle Möhnen gab es eine mit Brötchen, Wurst, Käse, Wasser und sonstigen kleinen Details gefüllte Überraschungstüte, die das Herz jeder Möhn‘ höher schlagen ließ. Natürlich durfte auch der Sekt während der ganzen Fahrt nicht fehlen.

Der erste Stopp der Tour in Polch (Kreis Mayen Koblenz) verband gleich zwei Leidenschaften unserer Möhnen miteinander: das Shoppen und das Naschen. Sofort stürmten die Frauen das DeBeukelaer Factory Outlet, und es dauerte circa eine Stunde bis alle mit vollgefüllten Taschen das Geschäft verließen.

Daraufhin startete die „Hubert-Busline“ ein weiteres Mal und zwar in das schöne Weindorf Cochem, wo jeder Zeit zur freien Verfügung hatte: Einige genossen das sommerliche Wetter, andere den guten Mosel-Wein beim Weinbergpfirsich-Fest und wieder andere stärkten sich für den weiteren Verlauf der Tour.

Denn nachdem die Möhnen zu Beginn des Tages mit dem ein oder anderen Prinzen in Form der DeBeukelaer Prinzenrolle in Berührung kamen, ging es gegen 15 Uhr auf das Personenschiff „Moselprinzessin“. Die Möhnen konnten auf dem Weg in Richtung Beilstein an der Mosel die schöne Weinlandschaft bestaunen. In Beilstein angekommen, wartete bereits der Bus auf die Möhnen und brachte die gut gelaunte Gruppe nach Lahnstein zur Maximilians-Brauerei. Dort konnte jeder nach seinem Geschmack ein zünftiges Bier und ein leckeres, rustikales Abendessen bestellen.

Nach ein paar Stunden geselligem Beisammensein sowie lustigen Liedern, brachte uns die „Hubert-Busline“ dann sicher wieder zurück in die Heimat. Es war mal wieder, wie jedes Jahr, ein schöner Tag mit vielen Überraschungen, Sehenswürdigkeiten und gutem Wein.

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Veranstaltung und besonders auf unsere Weiberfastnacht am Donnerstag, 28. Februar 2019.