Archivierter Artikel vom 11.03.2021, 10:57 Uhr
Leutesdorf

Weltgebetstag der Frauen wurde coronakonform gefeiert

Jedes Jahr am ersten Freitag im März findet der Weltgebetstag (WGT) der Frauen statt.

Dekoration des Weltgebetstagsgottesdienst in der Pfarrkirche Leutesdorf.
Dekoration des Weltgebetstagsgottesdienst in der Pfarrkirche Leutesdorf.
Foto: kfd Leutesdorf

Frauen, jeweils aus einem andern Land, schreiben den Text des Gottesdienstes. Für 2021 kommt er aus Vanuatu, einem kleinen Inselstaat im Südpazifik. „Worauf bauen wir?“ fragen sie sich und uns darin. Die kfd Leutesdorf lud daher zum ökumenischen Gottesdienst in die Pfarrkirche ein und setzte diesen coronakonform um. Beim internationalen Weltgebetstag teilen Frauen in aller Welt miteinander ihre Hoffnungen und Ängste, ihre Freuden und Sorgen, ihre Möglichkeiten und Bedürfnisse. Durch den Weltgebetstag werden Frauen ermutigt, sich durch die Glaubenserfahrungen von Christinnen anderer Länder und Kulturen bereichern zu lassen sowie die Belastungen anderer Menschen auf sich zu nehmen und mit ihnen und für sie zu beten. Vanuatu ist ein souveräner Inselstaat im Südpazifik, der aus 83 Inseln beziehungsweise Inselgruppen besteht. Die paradiesisch anmutende Landschaft, ein UNESCO-Kulturerbe, steht den regelmäßigen Erdbeben und Tropenstürmen entgegen, wonach die Inselbewohner Häuser und Wirtschaft mühsam wiederaufbauen müssen. „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst.

In diesem Jahr musste die kfd Leutesdorf auf den geselligen Nachmittag vor dem Gottesdienst verzichten, wo es sonst neben Informationen und Fotos über Land und Leute des jeweiligen Landes auch Kaffee und Kuchen gab. Als kleiner Ersatz gab es zum Abschluss des diesjährigen Gottesdienstes für jede Teilnehmerin ein Gebäckstück zum Mitnehmen. Der Weltgebetstag unterstützt jährlich mehr als 100 Projekte für Frauen und Mädchen in der ganzen Welt. Die Kollekte stärkt Frauen vor Ort, damit sie für ihre Rechte aufstehen und ein selbstbestimmtes Leben führen können. Wer nachträglich den WGT noch direkt unterstützen möchte, kann diese an Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee, Evangelische Bank EG, Kassel DE60 5206 0410 0004 0045 40 nachholen. “Vielen Dank im Voraus für ihre Unterstützung und Solidarität mit Frauen und Mädchen weltweit." Im nächsten Jahr kommt der WGT aus England, Wales und Nordirland.