Archivierter Artikel vom 21.11.2018, 11:36 Uhr
Neustadt

Überraschung bei Proklamation im Altenheim St. Josefshaus: Prinzessinenpaar gekürt

Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter feierten traditionell mit dem neu ernannten Prinzenpaar im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus in Neustadt.

Ellen I. aus Heddesdorf (links) und Elisabeth I., die zum zweiten Mal Prinzessin ist (rechts), stoßen an mit dem Heimleiter, Herrn Stammer.
Ellen I. aus Heddesdorf (links) und Elisabeth I., die zum zweiten Mal Prinzessin ist (rechts), stoßen an mit dem Heimleiter, Herrn Stammer.
Foto: Sabine Heuser

Nach den guten Erfahrungen der vergangenen Jahre wurde wieder ein neues Prinzenpaar gekürt. So begrüßten die Heimbewohner mit Begeisterung Prinzessin Elisabeth die I., die zum zweiten Mal Prinzessin ist.

Für die größte Überraschung sorgte allerdings der diesjährige Prinz, der sich durch Ellen Nöllchen (Prinz Ellen I. aus Heddesdorf) als Frau entpuppte. Obwohl der Prinz traditionell von einem männlichen Heimbewohner vertreten wird, sind im Karneval „jecke Ausnahmen“ erlaubt und gewünscht. So ging ein Herzenswunsch der beiden Heimbewohnerinnen in Erfüllung, die im Altenheim Freundschaft geschlossen haben und täglich viel Zeit miteinander verbringen.

In der bunt geschmückten Cafeteria des Hauses ging es derweil hoch her. Auch Heimleiter Bernard Stammer und Pflegedienstleiterin Karla Meirich waren selbstverständlich mit von der Partie, schunkelten fröhlich mit. Die Mitarbeiter sorgten mit gemeinsam gesungenen Faschingsschlagern und kleinen karnevalistischen Darbietungen für eine ausgelassene Stimmung.

„Jetzt geht’s los!“, kommentierte Prinzessin Elisabeth den Auftakt ihrer karnevalistischen Saison, „Ich freue mich riesig! Mit Ellen I. an meiner Seite gibt es immer was zu Lachen.“

Sabine Heuser