Archivierter Artikel vom 25.02.2019, 11:29 Uhr
Gladbach

Schnitttechniken für Obstbäume und Sträucher vermittelt

Kürzlich folgten bei strahlendem Sonnenschein 62 Mitglieder und Interessierte der Einladung des Obst- und Gartenbauvereins Gladbach zum diesjährigen Obstbaumschnitt in der Baumschule Scheidgen.

Lesezeit: 2 Minuten

Das Foto zeigt die Gruppe beim gemütliches Beisammensein und Erfahrungsaustausch.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Herr Scheidgen erklärt diverse Schnitttechniken am Obstbaum.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Das Foto zeigt Herrn Scheidgen beim Erklären diverser Schitttechniken am Obstbaum.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Das Foto zeigt die Gruppe beim Obstbaumschnitt.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Gartenbaumeister Scheidgen erklärt der Gruppe den Schnitt an Beeren, Sträuchern und Rosen.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Das Foto zeigt die Gruppe bei Schnitt an den Beerensträuchern.

Obst- und Gartenbauverein Gladbach

Der Zweite Vorsitzende des Vereins, Gartenbaumeister Arnold Scheidgen, begrüßte die gut gelaunte Gruppe und startete direkt mit dem Schnitt der alten und neuen Triebe des roten- und schwarzen Johannisbeerstrauchs. Darüber hinaus gab es noch Informationen über Nährstoffmangel, Umtopfen der Pflanze und weitere. Als nächstes Demonstrationsobjekt diente ein Heidelbeerstrauch. Scheidgen wies unter anderem darauf hin, dass die Heidelbeere einen sauren Boden bevorzugt und nie gekalkt werden soll. Weiter führte er den Schnitt an einem Rosenstamm (bei Rosen sollte man generell drei bis vier Augen stehen lassen) und anschließend an einem Forsythienstrauch durch (hier sollten die alten Triebe am Boden abgeschnitten werden).

Von den Beerensträuchern, Forsythienstrauch und Rosen ging es weiter zum Frühjahrsschnitt an diversen Obstbäumen. Hier durften sogar einige Teilnehmer unter der Anleitung des Fachmanns Hand anlegen. Bevor man zum gemütlichen Teil überging, wurde noch das vereinseigene PH-Boden-Messgerät (für Messung von PH-Wert, Bodentemperatur, Lichtmenge und Bodenfeuchtigkeit) vorgestellt. Dieses kann von Vereinsmitgliedern ab sofort kostenlos ausgeliehen werden. Bei einem vorbereiteten Snack wurde noch gefachsimpelt und Erfahrungen ausgetauscht. Es war ein gelungener Nachmittag und der Vorstand bedankt sich bei allen für die rege Beteiligung.

Der Vorstand wies an diesem Nachmittag auf die nächsten Veranstaltungen hin. Die Jahreshauptversammlung findet am 15. März, um 19 Uhr und der Fachvortrag zum aktuellen Thema „Honigbiene und Waldbiene“ findet am Freitag, 22. März, um 19.30 Uhr statt. Wir bitten um telefonische Anmeldung für den Fachvortrag am 18. März unter 02631/491 93. Beide Veranstaltungen finden in der Gaststätte „Zum Annemie“ in Gladbach statt.