Region

Premiere für Westerwälder Filmstars – „Wir Westerwälder“ präsentiert den ersten von drei Imagefilmen

Hui Wäller? Allemol! „Wir Westerwälder können stolz und froh auf unsere Heimat sein!“ so die Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Lesezeit: 2 Minuten
Das Foto zeigt (von links) Landrat Achim Schwickert (WW), Dr. Hermann-Josef Richard (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Neuwied), Dr. Andreas Reingen (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Westerwald-Sieg), Landrat Dr. Peter Enders (AK), Landrat Achim Hallerbach (NR).
Das Foto zeigt (von links) Landrat Achim Schwickert (WW), Dr. Hermann-Josef Richard (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Neuwied), Dr. Andreas Reingen (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Westerwald-Sieg), Landrat Dr. Peter Enders (AK), Landrat Achim Hallerbach (NR).
Foto: Wir Westerwälder

„Die wunderschöne Natur, unsere leistungsstarke Wirtschaft und die freundliche Nachbarschaft in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis machen den Westerwald zur Top-Region für mehr eine halbe Million Menschen“. Nun soll dieser Dreiklang „Landschaft. Leistung. Leute.“ in drei kurzweiligen Imagefilmen unsere Heimat frisch und modern vorstellen. „Wir Westerwälder, der Name ist Programm“, lacht Martina Haas, Chefin der Agentur Haas Ideen. „Denn wer kann den Westerwald besser repräsentieren als die Menschen, die hier leben? Darum startet der erste Imagefilm der dreiteiligen Serie unter dem Motto „Oh du sympathischer Westerwald“ mit 28 Westerwäldern plus einer Fußballmannschaft als Protagonisten. „Ob vier oder 84, ob gebürtisch oder zugezohe, ob aus dem unteren, oberen oder rheinischen Westerwald – alle hatten Spaß dabei, ihre Wäller Platt Lieblingsworte vor der Kamera zu präsentieren. Es gab viel zu lachen, längst vergessene Wortschätze wurden ausgegraben. Oma und Enkelin waren sich einig, „hurtisch öfter so zu schwätze wie der Oppa frieher“. Auch die Unterschiede der Begriffe in den verschiedenen Regionen und Orten wurden lebhaft diskutiert, wo heißt es „Pleitsche“, „Kneipsche“, „Knippsche“ oder „Schällersche“? Genau das ist der Sinn der Sache. „Wir können auf unsere Westerwälder Wurzeln stolz sein und wir sollten Spaß daran haben, uns daran zu erinnern und uns damit zu identifizieren“, fassen die drei Landräte der Wir Westerwälder Gemeinschaftsinitiative, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) das Filmkonzept zusammen. In den beiden weiteren Imagefilmen zu den Themen „Landschaft“ und „Leistung“ werden die Menschen unserer Heimat ebenfalls aktiv mit einbezogen. Der Landschaftsfilm „Oh du schöner Westerwald“ begeistert durch einen lebendigen Zusammenschnitt wundervoller Naturbilder von vielen heimischen Fotokünstlern zwischen Rhein, Sieg und Lahn. Und „Oh du starker Westerwald“ wird einen spannenden Querschnitt von heimischen Unternehmen, deren Mitarbeitern und Leistungsträgern aus den drei Landkreisen präsentieren.

Foto: Haas Ideen

Am Donnerstag, den 11. Februar ist Premiere für „Oh du sympathischer Westerwald“ auf der Internetseite www.wir-westerwaelder.de sowie in deren Facebook- und Instagram-Kanälen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern unserer Filme, sowie bei der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Sparkasse Neuwied für die freundliche Unterstützung“, sagt Sandra Köster, Vorständin der Wir Westerwälder. „Und wir freuen uns darauf, dass möglichst viele unsere Beiträge teilen, um den Charme unserer wundervollen Region über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen.“