Archivierter Artikel vom 07.03.2018, 09:45 Uhr
Neustadt

Neustädter Nachwuchsbasketballer am Start

Kürzlich hatten die Neustädter Basketballer wieder einen vollen Terminplan.

Foto: Neustädter Basketballer

Am Samstagnachmittag erwartete zunächst die U 10 die Nachbarn vom BBC Anhausen-Meinborn. Angestachelt vom ersten Auswärtssieg machten die Hausherren direkt im ersten Viertel (16:4) klar, wo die Reise hinging, und außer im dritten Viertel hatten die Gäste nicht den Hauch eine Chance (28:2, 5:9, 12:11), so dass ein Endergebnis von 61:26 eingefahren werden konnte.

Für den SFN spielten Etscheid, Kick, Mol, Näcker, Reufels, Roth, Thronicke und Völkers.

Direkt im Anschluss kam die U 9 in einem Freundschaftsspiel ebenfalls gegen den BBC Anhausen-Meinborn zum Einsatz. Die ganz jungen Spieler konnten hier ihre ersten Spielerfahrungen sammeln. Im ersten Viertel konnten sie mit 4:9 auch ein bisschen gegen die etwas erfahreneren Gäste gegenhalten. Im zweiten Viertel fiel lediglich ein Korb auf Seiten der Gäste. Nach der Halbzeitpause konnten die Gäste mit 5:7 zwar nicht besiegt, aber doch ausgebremst werden. Im letzten Viertel war dann bei den Hausherren die Luft raus (2:12) und das Spiel mit 11:30 verloren. Gewonnen haben jedoch alle an Erfahrung, und das schon gute Zusammenspiel der Mannschaft wird in den kommenden Wochen neben der schon guter Verteidigung mit etwas Wurfglück auch im Angriff zum Erfolg führen.

Für den SFN spielten Anne, Felix, Lea-Marie, Leni, Lewis, Luca, Lukas, Nora, Moritz und Yannis.

Zeitgleich fuhr die U 16 zu SG Lützel-Post Koblenz. Das hier, ersatzgeschwächt, mit nur sechs Spielern, von denen die Hälfte altersgemäß noch zur U 14 gehörten, gegen den kürzlich gekürten Rheinland-Pfalz-Meister nicht viel auszurichten war, wussten alle von Anfang an, aber die Jungs wehrten sich nach Kräften und konnten auch alle mal punkten (39:16, 18:11, 32:0, 28:5, Endstand: 117:32).

Für den SFN spielten Beerendonk (6), Krautscheid (12), Kryeziu (2), Limbach (2), Lorscheid (9) und Schneider (1).

Danach spielten die Neustädter Damen ebenfalls dort auf. Nachdem man das Heimspiel nur knapp verloren hatte, sollte auch das Rückspiel für Spannung sorgen. Von Beginn an konnte das Team durch schnelles Zusammenspiel einfache Punkte erzielen. Nach den ersten beiden Vierteln ging es mit 26:28 in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel konnten die Gastgeber noch einmal alle Reserven mobilisieren und einen kleinen Vorsprung herausspielen. Dieser Vorsprung wurde von den Neustädtern durch Teamgeist wieder aufgeholt, sodass man nach 40 Minuten mit 51:51 in die Overtime gehen musste. Durch die starke Defense und die Erfahrungen der bisherigen Saison, konnten die jungen Spielerinnen den ersten Auswärtssieg verbuchen. Ein großer Erfolg für dieses Junge Team, was zu diesem Spiel nur mit U18 Spielern angetreten war.

Für die SFN-Damen spielten (Punkte) Dittscheid (11), Hack (16/1), Malcher, Neitzert (12), Reinecke, Reuber (2), Schumacher (11), Strunk und Wiedemeyer (7).

Einen Tag später ging es für die Neustädter Herren zum BBC Horchheim. Personell durch Krankheit geschwächt startete das Team gut in die Partie und führte bis zu Ende des dritten Viertels. Durch die hohe Intensität dieses Spiels konnten aufgrund der Foulbelastung nicht mehr alle Spieler eingesetzt werden, wodurch die Gastgeber kurz vor Schluss eine Führung erzielen konnten. Durch einen spektakulären Dreier von Nachwuchsspieler Nick Drießen konnte man sich jedoch in die Overtime retten und die Niederlage zunächst abwenden. Die Kräfte waren aufgebraucht, aber der Wille noch nicht verloren. Nach der ersten Overtime stand es erneut unentschieden, sodass die Schiedsrichter erneute fünf Minuten spielen ließen. Horchheim konnte nun durch die tiefere Bank und die Unterstützung der heimischen Zuschauer das Spiel am Ende mit 81:77 für sich entscheiden. Die Neustädter Basketballer haben nun am Sonntag den 18.03. im Spiel gegen den BBC Linz den Klassenerhalt in eigener Hand.

Für die SFN-Herren spielten Drießen (4/1), Frömbgen (30/4), Manns, Paffhausen (5/1), Rexhepi (2), Sauer (8/1), Schmidt (28/3), Schumacher, Weidenbach

Das junge Team konnte in der Verlängerung mit 54:59 einen Sieg einfahren (17:15, 9:13, 16:8, 9:15).

Nächste Heimspiele der Basketballer in der Sporthalle des Wiedtal-Gymnasiums:

10. März, 14 Uhr: Damen gegen BBC Horchheim

10. März, 16 Uhr: U 10 gegen BBC Montabaur

11. März, 16 Uhr:U 14 gegen BBV Lahnstein

18. März, 16 Uhr:U 16 gegen DJK Bendorf

18. März, 18 Uhr:Herren gegen BBC Linz