Archivierter Artikel vom 13.06.2019, 17:23 Uhr
Dattenberg

kfd Dattenberg: “Babysöckchen – ein guter Start für kleine Füße"

Während des diesjährigen Ausflugs der kfd Dattenberg nach Bad Kreuznach wies Karla Boecker die Mitreisenden auf eine Aktion der kfd Trier hin.

Foto: kfd Dattenberg

Diese setzt sich auf politischer Ebene dafür ein, eine wohnortnahe, verlässliche und sichere Geburtshilfe zu gewährleisten. Hintergrund dieser Initiative ist die Schließung zahlreicher Geburtsstationen in Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz und im Saarland in der letzten Zeit. Es wurde angeregt, unter dem Motto „Babysöckchen – ein guter Start für kleine Füße“ Mini-Füßlinge für Neugeborene zu stricken.

Zum Glück gibt es auch heute noch Frauen, die diese Kunst beherrschen. Sie erklärten sich bereit, dem Aufruf zu folgen und Minisöckchen als augenfälliges Symbol zu fertigen. Es dauerte nicht lange, und mehrere Frauen lieferten ihre Produkte ab: Mit Kreativität und viel Fleiß waren 52 reizende Modelle an Minisöckchen entstanden, in allen Farben, gemustert und uni. Somit geht eine Sendung von Dattenberg nach Trier.

Auch die Unterschriftenaktion fand in Dattenberg ein starkes Echo. Alt und jung, weiblich oder männlich – alle angesprochenen Personen schlossen sich der Aktion an und setzten sich mit ihrer Unterschrift für eine Beibehaltung der Geburtsstationen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland ein.