Archivierter Artikel vom 28.04.2018, 12:06 Uhr
Hümmerich

Hümmericher Senioren sind von bunter Blütenpracht entzückt

Auf dem Streuobstwiesenweg in Mülheim-Kärlich war die Wandergruppe der Hümmericher Senioren unterwegs.

Foto: Seniorengemeinschaft Hümmerich

In Fahrgemeinschaften setzten sich 20 Wanderer von Hümmerich aus mit PKW nach Mülheim-Kärlich in Bewegung. Am Sportplatz Dalfter in Kärlich ging es dann per Pedes auf den 9 Kilometer langen Streuobstwiesenweg. Die Hümmericher Gruppe folgte dem Zeichen grüner Baum und roter Apfel.

Vom Rand der ersten Streuobstwiesen gab es einen fantastischen Blick in das Neuwieder Becken. Leider bereits abgeblühte Kirschbaumplantagen begleiteten die Gruppe, bis man auf den Rheinhöhenweg stieß. Dort begann dann eine nicht mehr endende Apfelblüte in weiß und rosa und faszinierte die Teilnehmer immer aufs Neue.

Es ging stets rauf und runter, mit jeweils neuen Landschaftsperspektiven und herrlichen Ausblicken in das Rheintal bei Neuwied/Bendorf und Vallendar auf der einen Seite und dem Panoramablick in die Vulkaneifel auf der anderen Seite. Am Wegesrand sorgten häufig Erlebnisstationen wie alles um die Weidengehölze, Holzklangstation, Bienen und Insektenstationen sowie riesige Holunderplantagen für Abwechslung der Wanderer. Das Gebiet um Mülheim-Kärlich/Kettig gehört zu den großen Holunder-Anbaugebieten Europas.

Nach knapp drei Stunden Gehzeit traf die Hümmericher Gruppe leicht ermüdet am Sportplatz in Dalfter ein. Man hatte erfolgreich 9 Kilometer Blütenweg erwandert, 230 Meter rauf und runter geschafft und war trotz aller Anstrengung begeistert von einer außergewöhnlichen Wanderung.

Nachdem man zurück in Hümmerich war, ging es zum Gasthof Dreydoppel, wo bereits leckere Frikadellen mit pikantem Kartoffelsalat die hungrigen Wanderer wartete. Bei Essen und kühlen Getränken wurde viel erzählt und gelacht, und alle Teilnehmer waren übereinstimmend der Meinung, das war ein gelungener, blütenreicher und erlebnisreicher Nachmittag.

Die nächste gemeinsame Wanderung findet statt am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam). Wanderziel ist die Grube Georg in Willlroth mit Besichtigung des Förderturms und einer Präsentation über den Siegerländer Erzbergbau. Start der Wanderung nach Willroth ist um 14 Uhr am Gasthof Dreydoppel in Hümmerich in der Friedrichstraße. Alle Wanderfreudigen aus Hümmerich und den umliegenden Ortsgemeinden sind herzlich eingeladen mitzuwandern.

Weitere Informationen erteilt gern Martin Sandmann unter Telefon 02687/1348 oder per E-Mail an sandmann-1@t-online.de