Archivierter Artikel vom 28.08.2018, 13:06 Uhr
Limbach

Förderverein Kirchspiel Limbach besucht die älteste Stadt Deutschlands

Im August folgten der Einladung des Fördervereins Kirchspiel Limbach 19 Personen, um Trier zu besuchen.

Foto: Förderverein Kirchspiel Limbach

Bei wunderschönem Wetter erkundete man die römische Kaiserresidenz. Die Führung begann am Dom St. Peter, der im Kernbau in die Spätantike zurück reicht und zum Residenzbereich Kaiser Konstantins des Großen und seiner Mutter der Heiligen Helena gehörte. Dann folgte die Innenbesichtigung der römischen Palastaula, dem Thronsaal Kaiser Konstantins des Großen und weiterer Imperatoren des 4. Jahrhunderts.

Die Innenbesichtigung der spätantiken Kaiserthermen und weit verzweigten unterirdischen Bedienungsgängen sowie die Innenbesichtigung des Amphitheaters rundeten das Programm ab. Mit einem leckeren Abendessen im Weinhaus Friedrich endete ein gelungener Ausflug.