Archivierter Artikel vom 27.03.2019, 13:52 Uhr
Unkel

Backstreet Boys-Hysterie in Unkel

Eigentlich sind die großen Zeiten der Backstreet Boys vorbei. Im Rahmen des Varieté-Abends der Stefan-Andres Schule wagten jedoch fünf mutige Lehrer das Unterfangen die große Zeit der amerikanischen Boy-Band wieder aufleben zu lassen.

Und nicht nur das: Die Schüler sowie deren Lehrer nahmen das Publikum mit auf die Reise durch ein spannendes Jahrzehnt.

„Back to the ninties“ war der themengebende Titel des Abends, der den Kindern erlaubte, Relikte aus der Jungendzeit ihrer Eltern auf der Bühne aufzuführen und sich selbst mit dem vergangenen Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts auseinanderzusetzen.

Neben der benannten Tanzeinlage, der als Backstreet Boys verkleideten Lehrer, konnte das Publikum in der voll besetzten Mensa ein breites Programm aus Gesang, Schauspiel und Film bestaunen. So führte die Klasse 8.1 im Rahmen einer Nachrichtensendung durch das aufregende Jahrzehnt und ließ bei den Zuschauern erfreuliche, schöne und auch ernste Erinnerungen aufleben. Mit dabei waren auch Darbietungen in englischer Sprache aus der fünften Klasse, ein filmischer Vergleich der neunziger Jahre mit heute, ein spektakuläres Tanz-Medley der Tanz-AG und weitere spannende Aufführungen.

Besonders erwähnt seien an dieser Stelle auch die besonderen Gäste des Abends: Neben Dr. Peter Enders (MdL) stattete die Bonner Band „The special guests“ der Realschule plus einen Besuch ab.

Der gut gefüllte Multifunktionsraum bebte überdies regelrecht, als der Lehrer-Chor mit einer nicht ganz ernst gemeinten Gesangs-Collage musikalische Leckerbissen aus besagtem Jahrzehnt Revue passieren ließ.

Sie waren nicht dabei? Dann fühlen Sie sich eingeladen: Der nächste Varieté-Abend und viele weitere interessante Veranstaltungen der Schule warten schon. Weiteres steht auf der Internetseite unter www.stefan-andres-schule.de.