Archivierter Artikel vom 18.04.2019, 16:20 Uhr
Neuwied

Anpaddeln des Neuwieder Wassersportvereins auf dem Rhein

Das war eine gelungene Veranstaltung, die der Jugendleiter des Neuwieder Wassersportvereins (NWV), Leo Niggemann und sein Team organisiert hatte, so der erste Vorsitzende Reiner Bermel nach Beendigung des Anpaddelns auf dem Rhein.

Lesezeit: 1 Minuten
Das Foto zeigt die NWV-Kanuten bei der
Ankunft am heimischen Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke.
Das Foto zeigt die NWV-Kanuten bei der Ankunft am heimischen Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke.
Foto: Neuwieder Wassersportverein

Bei regelrechtem Aprilwetter, ein Mix aus Sonne, Wind und Graupelschauer, führte die Fahrt rheinabwärts in Einer- und Zweierkajaks von Vallendar nach Neuwied zum heimischen Bootshaus an der Rheinbrücke.

Im Anschluss daran fand für alle Mitglieder ein gemütliches Beisammensein, bei Kaffee und Kuchen, statt. Am frühen Abend gab es leckeren Flammkuchen, der von Bernhard und Margret Senn, im eigens dafür mitgebrachten Flammkuchenofen frisch zubereitet und gebacken wurde. Für diese gelungene Aktion, die mit viel Arbeit verbunden war, erhielten die beiden von den Mitgliedern viel Lob. Wir machen das für den Verein gerne, weil wir uns beim NWV gut aufgehoben fühlen, so das Ehepaar Senn übereinstimmend. Die Wassersportler verbrachten einige schöne Stunden in ihrem Vereinshaus und blickten vorausschauend auf die kommende Saison.

Der Verein sucht verstärkt Nachwuchs, insbesondere für den Kanurennsport. Interessierte können gerne an einem Probetraining, jeweils montags und mittwochs, von 18 bis 20 Uhr teilnehmen. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr am vereinseigenen Bootshaus an der Neuwieder Rheinbrücke. Weitere Infos und Kontaktdaten gibt es auf der Internetseite unter www.nwv-neuwied.de.