Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 09:41 Uhr
Wissen

Wissen putzt

„Wissen putzt sich heraus“, hieß es am Samstagmittag bei der ersten Aktion dieser Art.

Foto: Bernhard Theis

Eingeladen und zum Mitmachen gebeten hatte Stadtbürgermeister Berno Neuhoff (rechts im Bild). Eigentlich sind ja die Grundstückseigentümer verpflichtet, ihre Flächen sauber zu halten. Dies geschieht aber nicht immer und so „dürfen“ sich die Bürger selbst um ein positives Stadtbild kümmern.

Dem Aufruf gefolgt sind dann rund 40 Personen, darunter auffallend viele Kinder, freute sich Neuhoff bei der Einweisung auf dem Marktplatz. Die Royal Rangers, Pfadfindergruppe der Evangelischen Freikirche Wissen/Schönstein, bildete mit 25 Akteuren die weitaus größte Einzelgruppe. Mit von der lobenswerten Partie waren auch einige Treffpunkt-Angehörige.

Der heimische Bauhof stellte Schaufeln und Besen zur Verfügung und schon ging es los in Richtung Parkdeck, Kirchplatz, Mittelstraße und Steinbuschanlage.

Profifensterputzer Rudolf Schmidt (Hövels) kümmerte sich ebenfalls ehrenamtlich um das Säubern von Scheiben an leerstehenden Gebäuden in der Stadtmitte.

Nach zwei Stunden konnte sich das Ergebnis der schönen Aktion sehen lassen: Einige gut gefüllte Müllsäcke. Natürlich zeigte sich die Stadt am Schluss erkenntlich. Der Bürgermeister lobte alle Helfer und lud noch zu dem verdienten Imbiss vor seiner Amtsstube ein.