Archivierter Artikel vom 18.08.2022, 12:56 Uhr
Altenkirchen

Tennisturnier der Finanzämter in Altenkirchen

Kürzlich fand auf der Tennisanlage der Altenkirchener Sportgemeinschaft das 40. Tennisturnier der Finanzämter von Rheinland-Pfalz statt.

Alle Teilnehmer, Organisatoren und Helfer.
Alle Teilnehmer, Organisatoren und Helfer.
Foto: Finanzamt Altenkirchen

Ausrichter war die Sportgemeinschaft des Finanzamts Altenkirchen-Hachenburg unter Federführung des Vorsitzenden Martin Bauer. Es waren insgesamt 30 Spielerinnen und Spieler von den Finanzämtern aus ganz Rheinland-Pfalz sowie dem Landesamt für Steuern und dem Landesamt für Finanzen aus Koblenz am Start. Bei für das Tennis spielen angenehmen Temperaturen wurde kurz nach 9 Uhr um die ersten Punkte gekämpft. Nach insgesamt 46 Vorrundenspielen standen die Teilnehmer für das Halbfinale fest. Im Herreneinzel konnten sich die favorisierten Spieler Dominik Sonnenberg aus Mainz und Robin Schunk aus Speyer-Germersheim durchsetzen. Im Endspiel siegte Robin Schunk nach umkämpftem Spiel mit 6:3 und 6:3.

Im Einzelwettbewerb der Damen verlief die Sache etwas glatter. Die Lokalmatadorin Desirée Aßenmacher vom Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg erreichte das Endspiel ohne größere Schwierigkeiten und traf dort auf Rebecca Gilberg vom Landesamt für Finanzen. Auch Rebecca Gilberg konnte Desirée Aßenmacher nicht stoppen. Sie siegte auch hier mit 6:0 und 6:1 und konnte am frühen Abend ungeschlagen und ohne Satzverlust den Wanderpokal entgegennehmen. Im am Nachmittag gestarteten Mixed-Wettbewerb standen sich im Endspiel ebenfalls zwei Damen aus Altenkirchen gegenüber. Hier siegte Anne Kilgen mit ihrem Partner Mario Forneck vom Landesamt für Finanzen gegen Andrea Weiland und Marcus Cremer, ebenfalls vom Landesamt für Finanzen, mit 6:4 und 6:0. Bei strahlendem Sonnenschein konnte Martin Bauer gemeinsam mit seinem Team am Abend zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.

Pressemitteilung: Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg