Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 11:41 Uhr
Wissen

Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia – Bereich Tennis“ zu Gast in Wissen

Der diesjährige Vorrundenentscheid für Jugend trainiert für Olympia im Tennis für Schüler der Jahrgänge 2005 und jünger fand am 7. Mai in Wissen statt.

Das Bild zeigt auf der linken Seite das Team des Kopernikus Gymnasium Wissen. Rechte Seite: Team des Goethe Gymnasium Bad Ems.
Das Bild zeigt auf der linken Seite das Team des Kopernikus Gymnasium Wissen. Rechte Seite: Team des Goethe Gymnasium Bad Ems.
Foto: Privat

Dazu trafen sich die Schüler des Kopernikus Gymnasium Wissen und des Goethe Gymnasium Bad Ems auf der Anlage des Tennisclubs Blau-Rot Wissen, welcher die Plätze für den Schulwettbewerb gerne und kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte.

Zunächst standen vier Einzel auf dem Programm. Gabriel Mihai vom Gymnasium Wissen lieferte sich ein hart umkämpftes Duell mit Oliver Noll (Bad Ems). Leider musste er sich am Ende ganz knapp mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben. In den weiteren Einzeln spielten Katharina Weber, Jaime Nickel und Damir Radic. Gegen die äußerst starke Mannschaft aus Bad Ems war aber hier leider kein Sieg möglich.

Im Anschluss wurden zwei Doppel gespielt. Hier konnte aber dann das erste Doppel (Weber/ Mihai) erfreulicherweise mit 6:3 und 6:3 einen Sieg verbuchen. Zum Sieg im zweiten Doppel (Nickel/ Radic) fehlte im Champions-Tiebreak (dem dritten Entscheidungs-Satz) leider das Quentchen Glück und somit ging das Spiel mit dem knappen Ergebnis von 1:6, 6:4 und 6:10 an das Team aus Bad Ems.

Dennoch freute man sich am Ende der Spiele über einen aktiven und spannenden Vormittag, der sogar von herrlichem Sommerwetter begleitet wurde.

Mit etwa 800.000 Teilnehmern ist „Jugend trainiert für Olympia“ der größte Schulsportwettbewerb der Welt. Ins Leben gerufen wurde JTFO im Jahr 1969 als Initiative der Zeitschrift „Stern“ von deren damaligem Chefredakteur und Herausgeber Henri Nannen, NOK-Chef Willi Daume und der Konferenz der Kultusminister.

Gestartet wurde JTFO mit den Sportarten Leichtathletik und Schwimmen als Talentwettbewerb im Hinblick auf die Olympischen Spiele 1972 in München. Heute sammeln Schüler alljährlich in 16 Sportarten Wettkampferfahrung.

Kinder und Schüler mit Interesse am Tennissport können sich gerne über das Internet unter https://blaurotwissen.wordpress.com/ über passende Trainingsangebote informieren. Wer schon gut Tennis spielt und im nächsten Jahr mitmachen möchte, der wende sich bitte an das Sekretariat des Kopernikus Gymnasium Wissen. Das Team wird jedes Jahr im Frühjahr aufgestellt und gemeldet.