Archivierter Artikel vom 01.04.2019, 18:09 Uhr
Kirchen

Offener Frauentreff der kfd Kirchen war gut besucht

Erneut sehr gut besucht war der Offene Frauentreff der kfd Kirchen im Katholischen Pfarrheim.

Foto: kfd Kirchen

Diesmal stand wieder einmal ein Vortrag auf dem Programm. Rita Münzel, die geistliche Begleiterin der kfd Ortsgruppe Kirchen, hatte sich bereit erklärt, den Frauen das Leben von Madeleine Delbrêl näher zu bringen. Madeleine Delbrêl ist leider noch zu wenig bekannt. Sie war eine beeindruckende Frau in der Glaubensgeschichte des 20. Jahrhunderts, eine christliche Mystikerin. Als junge Studentin war sie noch überzeugte Atheistin. Durch die Begegnung mit gleichaltrigen Christen veränderte sich ihr Leben grundlegend. Sie wurde Krankenschwester und Sozialarbeiterin und ihr Leben war fortan geprägt von der Leidenschaft für den Glauben. Ihr starker Glaube gab ihr die Kraft, sich jederzeit für andere Menschen einzusetzen und ihnen in allen Lebenslagen Hilfe zu gewähren.

Im Anschluss an diesen kurzweiligen, sehr interessanten Vortrag dankten Ingrid Böllstorff und Maria Ebel im Beisein von „helfenden Händen“ der Referentin und überreichten ihr ein Blumengesteck.