Archivierter Artikel vom 23.10.2018, 13:35 Uhr
Niederfell

Ungezwungen und vorurteilsfrei eine tolle Ferienfreizeit erlebt

Inklusives Angebot des Herz-Jesu-Hauses mit vielen schönen Ausflügen für Kinder ab sechs Jahren.

In der zweiten Herbstferienwoche haben die Ambulanten Dienste des Herz-Jesu-Hauses Kühr wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auf die Beine gestellt. Zwölf Kinder ab sechs Jahren haben gemeinsam mit vier Betreuern ihre Zeit bei ganz unterschiedlichen Aktionen verbracht. Neben zwei Tagen, an denen im Herz-Jesu-Haus Bewegungs- und Bastelangebote stattgefunden haben, machte die Gruppe einen Ausflug in den Neuwieder Zoo, lernte den Hunsrücker Remstecken mit einer Schnitzeljagd kennen und besuchte das Trampolino in Andernach.

Die gut besuchten Freizeitangebote finden dreimal jährlich in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Seit 2016 sind die Ferienangebote des Herz-Jesu-Hauses inklusiv. Kinder mit und ohne Behinderung aus der Region können teilnehmen und gemeinsame Tage verbringen. „Das inklusive Konzept kommt sehr gut an“, so Jannik Aron, Mitarbeiter der Ambulanten Dienste. „Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Die Kinder verstehen zwar das Wort Behinderung noch nicht, aber sie merken, dass im Umgang mit manchen Teilnehmern etwas anders ist. Wenn dabei Fragen aufkommen, werden die ganz einfach aufgegriffen und geklärt. Anders als bei vielen Erwachsenen gehen die Kinder ganz ungezwungen und vorurteilsfrei miteinander um. Da können die Teilnehmer wirklich voneinander profitieren“.

Von Sporthalle über Snoezelenraum und Internetcafé bietet das Herz-Jesu-Haus neben seinem großzügigen Außengelände und der guten Lage für Ausflüge in die Region, viele unterschiedliche Räumlichkeiten, die im Rahmen der Freizeiten genutzt werden können.