Archivierter Artikel vom 19.10.2021, 10:03 Uhr
Bendorf

SPD-Ortsverein Bendorf: Neumitglieder haben endlich ihre Parteibücher

Feierstunde wurde zur offiziellen Begrüßung im Ortsverein genutzt.

Das Foto zeigt (von links) Benjamin Lorscheid, Johannes Thon, Dr. Thorsten Rudolph (MdB), OV-Vorsitzenden Karl-Rudolf Goergen, Kai Dommershausen und Nadine Lorscheid bei der feierlichen Überreichung der neuen Parteibücher.
Das Foto zeigt (von links) Benjamin Lorscheid, Johannes Thon, Dr. Thorsten Rudolph (MdB), OV-Vorsitzenden Karl-Rudolf Goergen, Kai Dommershausen und Nadine Lorscheid bei der feierlichen Überreichung der neuen Parteibücher.
Foto: SPD-Ortsverein Bendorf

Es hat einen roten Leineneinband und führt einen SPD-Schriftzug. Es bescheinigt die Mitgliedschaft in der SPD, enthält persönliche Daten und die Mitgliedsnummer. Die folgenden Seiten dienen dazu, die jährliche Mitgliedsmarke einzukleben. Die Rede ist vom Parteibuch der SPD. Dieses erhält seit 1907 jedes Parteimitglied. Bei aller Modernisierung und jeglichem technischen Fortschritt wird die Tradition der feierlichen Überreichung der Parteibücher aufgrund des hohen Symbolcharakters auch weiterhin gelebt.

Kürzlich durfte der Bendorfer SPD-Ortsvereins Vorsitzende Karl-Rudolf Goergen einige Neulinge begrüßen. Der Corona-Pandemie und den sich daraus ergebenden Konsequenzen zum Trotz, konnten mit Benjamin Lorscheid, Johannes Thon, Nadine Lorscheid und Kai Dommershausen neue, junge SPD-Mitglieder gewonnen werden und zwar bereits im Jahr 2020. Goergen ergriff nun die Gelegenheit beim Schopf und führte hierzu aus: „Leider konnte aus bekannten Gründen im vergangenen Jahr keine angemessene Feierstunde initiiert werden. Das hat euch aber nicht aufgehalten, sich aktiv für die Partei einzusetzen. Bereits bei den letzten Wahlkämpfen seid ihr alle vier aktiv gewesen. Ihr habt kreative Ideen und euer Engagement produktiv eingebracht. Ich heiße euch nun auch offiziell herzlich Willkommen und bleibt so wie ihr seid. Glück auf!“ Auch der frisch gewählte SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph wohnte der Veranstaltung gerne bei und wünschte den Neumitgliedern, mit denen er bereits im Wahlkampf zusammenarbeiten konnte, alles Gute. Auch weitere Neumitglieder seien sehr erwünscht, die sich bei der Gestaltung der Stadtpolitik einbringen möchten. Im gemütlichen Rahmen wurde die Feierstunde ausklingen gelassen.