Archivierter Artikel vom 17.04.2020, 13:12 Uhr
Koblenz

Detlev Pilger: Danke an die Bundesagentur für Arbeit und an das Jobcenter

Der Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger hat sich durch persönliche Telefonate bei den Leitern der Jobcenter und der Bundesagentur für Arbeit, den Herren Koch, Stein und Schmidt über die Situation ihrer Behörde informiert.

Foto: privat

Alle drei Verantwortlichen betonten gleichermaßen, dass sie alles dafür tun werden, um einen reibungslosen Ablauf der kommenden Antragsflut zu gewährleisten. Auch wenn es vielleicht einmal zu Engpässen kommen sollte, jeder Antrag wird sorgfältig bearbeitet und niemand verliert seinen Anspruch. „Das was die Behörden leisten ist absolut systemrelevant“ so Detlev Pilger.

Die Amtsleiter hoben besonders hervor, dass die Mitarbeiter hoch motiviert und flexibel seien und ein großes Arbeitspensum bewältigen würden. Teilweise geschieht dies auch im Homeoffice. Detlev Pilger: „Die Mitarbeiter haben in normalen Zeiten schon eine anspruchsvolle Arbeit, aber für das was sie in diesen Tagen leisten, gebührt ihnen großen Respekt. Auf Rückfrage des Abgeordneten erklärten die drei Verantwortlichen, sie fühlen sich bisher gut unterstützt und ausreichend ausgestattet. Die Fraktionsvorsitzende der SPD Stadtratsfraktion Marion Lipinski-Naumann ergänzte: “Wir sind froh über die gute Arbeit der Arbeitsbehörden, denn sie helfen das Leben der Bevölkerung zu stabilisieren und leisten einen wichtigen Beitrag, damit Arbeitsplätze in der Region nicht verloren gehen."