40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Wäller Nobelflitzer wird in Marbella als Leihwagen angeboten
  • Aus unserem Archiv

    Wäller Nobelflitzer wird in Marbella als Leihwagen angeboten

    Montabaur/Marbella - Ein kurioses Leihwagengeschäft können Besucher des spanischen Ferienorts Marbella eingehen: Ein Autovermieter bietet dort einen Mercedes SLS AMG Flügeltürer mit Westerwälder Kennzeichen an.

    Diesen Sportwagen mit Westerwälder Kennzeichen können Touristen im spanischen Ferienort Marbella leihen – für 995 Euro pro Tag.
    Diesen Sportwagen mit Westerwälder Kennzeichen können Touristen im spanischen Ferienort Marbella leihen – für 995 Euro pro Tag.
    Foto: Foto: tf

    Von unserem Redakteur Thorsten Ferdinand

    Das in Montabaur zugelassene Fahrzeug hat einen Wert von rund 200.000 Euro. Wer das noble Auto in Südspanien fahren möchte, muss eine Kaution von 10.000 Euro hinterlegen und 995 Euro Leihgebühr pro Tag bezahlen – dann steht einer Spritztour mit WW-Kennzeichen durch den Jachthafen von Puerto Banús nichts mehr im Wege.

    Zu den Hintergründen des ungewöhnlichen Geschäfts können die deutschen Behörden keine Angaben machen. Die Zulassungsstelle der Montabaurer Kreisverwaltung teilte auf WZ-Anfrage lediglich mit, dass der wertvolle Sportwagen in Deutschland ordnungsgemäß angemeldet und versichert ist. Ob das Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen in Spanien als Leihwagen angeboten werden darf, sei eine Frage, die nur spanische Behörden beantworten können, erläutert die Pressestelle des Westerwaldkreises.

    Diese Rechtsauffassung teilt auch das Büro des Europa-Abgeordneten Norbert Neuser (Boppard). Bislang gebe es keine EU-weite Gesetzgebung, die die Formalitäten und Fristen für die Zulassung von Kraftwagen regelt, erklärt Büroleiter Ingo Schiermeyer. Die Frage, in welchem Mitgliedsstaat ein Fahrzeug zugelassen werden muss, wird demnach durch nationales Recht bestimmt. Schiermeyer hält es aber zumindest für fraglich, ob es das spanische Gesetz erlaubt, dass ein in Deutschland zugelassener Wagen in Andalusien gewerblich genutzt wird. Eine neue Verordnung wird hier möglicherweise mehr Klarheit bringen: Derzeit arbeitet der Binnenmarktausschuss im Europäischen Parlament an einer Harmonisierung der Zulassungsverfahren in den Mitgliedsstaaten. Unter anderem soll damit der Datenaustausch zwischen den nationalen Zulassungsstellen erleichtert werden. Zudem ist geplant, dass Fahrzeuginhaber, die ihren Wohnsitz in einen anderen Mitgliedstaat verlegen, innerhalb von sechs Monaten auch ihr Auto dort zulassen müssen.

    Das ist bislang allerdings Zukunftsmusik: Aktuell kann der Wäller Mercedes noch für Spritztouren durch Marbella gemietet werden. Das Kennzeichen weist dabei übrigens nicht nur auf die Herkunft des Wagens hin – auch die Leistung des Autos wird verraten: Sie beträgt satte 571 PS.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 13°C
    Mittwoch

    7°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.