40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Termin: Der Schustermarkt kommt auf leisen Sohlen

Der Schustermarkt – der traditionelle Handwerker- und Bauernmarkt in Montabaur – bietet am dritten Wochenende im September wieder ein buntes Programm für die ganze Familie.

Die gelungene Pantomime der Oase-Darsteller scheint auf den ersten Blick ein Werk aus Beton zu sein.
Die gelungene Pantomime der Oase-Darsteller scheint auf den ersten Blick ein Werk aus Beton zu sein.
Foto: honorarfrei

Die Innenstadt von Montabaur wird am Samstag und Sonntag, 19. und 20. September, zum großen Marktplatz. Ein ausgewähltes Rahmenprogramm sorgt an beiden Tagen für Unterhaltung. Doch nicht nur das: Die Montabaurer Einzelhändler und Gewerbetreibenden laden die Besucher zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Veranstalter ist die Werbegemeinschaft Montabaur aktuell mit Unterstützung der Stadt Montabaur.

Handwerker und Kunsthandwerker sind in der Fußgängerzone und in der Bahnhofstraße zu finden. Der Bauernmarkt bietet an der katholischen Pfarrkirche regionale Produkte und selbst erzeugte Nahrungsmittel. Schmausen und Genießen ist auf dem Konrad-Adenauer-Platz angesagt.

Das Programm im Überblick: An beiden Tagen ist der Handwerker- und Bauernmarkt zu erleben. Mehr als 100 Handwerker und Kunsthandwerker zeigen modernes oder historisches Handwerk in der Innenstadt. Ob Modeschmuck, Arbeiten mit Holz oder Fahrzeugtechnik: Interessante Einblicke und gute Gelegenheiten zum Einkaufen direkt am Stand sind garantiert. Der Bauernmarkt bietet in der oberen Kirchstraße landwirtschaftliche Produkte, naturbelassene und selbst erzeugte Nahrungsmittel wie Fleisch- und Wurstwaren, Käse und Milchprodukte, Honig, Blumen und vieles mehr.

Eine 2-CV-Ausstellung lockt die Besucher in die Bahnhofstraße: Der Entenstammtisch Rhein-Lahn präsentiert eine Fahrzeugauswahl aus den Baujahren 1956 bis 1990. Kein Auto gleicht dem anderen. Interessante Umbauten werden nicht nur ausgewiesene Entenliebhaber begeistern. Leckeres ist auf dem Konrad-Adenauer-Platz zu finden: Reibekuchen, Steaks und Würstchen oder Flammkuchen, Zwiebelkuchen, Pasteten und Merguez, aber auch Käse, Wein und belgische Waffeln zu Wein, Bier, Federweißem und anderen Kaltgetränken laden zum Kosten ein.

Zeitgleich findet hier die Mon-Stiletto-Aktion statt. Denn das Thema Schuh gehört zum Schustermarkt dazu. Das Haus der Jugend aus Montabaur wird mit dem freischaffenden Künstler Eugen Schramm aus Bonn einen weiteren Mon-Stiletto gestalten. Jeder, der interessiert ist, kann mitmachen. Eugen Schramm hat in Montabaur bereits die Halfpipe in der Freizeitanlage am Quendelberg mit Jugendlichen bunt gestaltet oder auch den Fantasyraum in der Stadtbibliothek entworfen. Das Stadtarchiv präsentiert sich dieses Jahr mit einem Bücherstand vor dem Rathaus. Es verkauft speziell Heimatliteratur und informiert rund um die Arbeit des Archivs.

Die Geschäftsinhaber haben sich einiges einfallen lassen: So gibt es einen neuen Schusterjungentee bei Tee-in. Mode Krekel/Cecil Store veranstalten ein Schustermarkt-Miniquiz und ein literarisches Gewinnspiel rund um „Local Heroes“ gibt es bei der Buchhandlung Erlesenes. Bei Spielwaren Hanni Müller findet das erste Carrera-Rennen statt. Der Gesamtsieger der beiden Renntage erhält einen Gutschein in Höhe von 25 Euro. Ein Schustermarkt-Menü mit heimischen Produkten bietet das Restaurant Victor’s. Die Metzgerei Hermes hat speziell Grillhaxen und Erbsensuppe vorbereitet. Außerdem hat die Werbegemeinschaft Montabaur aktuell eine Facebook-Gewinnspielaktion gestartet.

Ponyreiten und Karussellfahren: Das ist wieder eine besondere Attraktion für die jüngeren Besucher des Schustermarkts. Die niedlichen Ponys, auf denen die Kinder im Steinweg reiten können, gewinnen die Kinderherzen im Nu. Und das Karussell am Großen Markt gehört zum festen Inventar des Schustermarkts. Für Musik sorgt an beiden Tagen “Dudel Lissi”. Mit Dudelsack und Flöten wird die Straßenmusikerin unterwegs sein und für die Besucher in historischer Tracht und mit alten Weisen in der Innenstadt aufspielen.

Der verkaufsoffene Sonntag lädt ab 13 Uhr ein, in den Geschäften der Innenstadt einzukaufen. Besondere Angebote für die ganze Familie bieten die Gelegenheit, sich für die neue Saison im Herbst auszustatten. Das Amateurtheater der „Oase“ ist von 11 bis 16 Uhr unterwegs. Es wird mittels Pantomime originelle Schusterfiguren darstellen, die verzaubern. Die Oase feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Lederwaren Foss wird am Kleinen Markt von 13–18 Uhr eine Feintäschner-Werkstatt anschaulich präsentieren. Ein Gewinnspiel rundet das Angebot ab.

Nähere Infos zum Markt gibt Cornelia Baas, Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft Montabaur, E-Mail events@aemba.de, Telefon 02602/3880. Marktzeit am Samstag, 19. September, ist von 10 bis 18 Uhr. Am Sonntag, 20. September, öffnet der Markt von 11 bis 18 Uhr, und die Geschäfte sind von 13 bis 18 geöffnet. Das Parken ist am Wochenende kostenlos.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

14°C - 26°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 25°C
Samstag

13°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.