40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Sanierung des Westerwaldbades geht planmäßig voran
  • Aus unserem Archiv
    Westerburg

    Sanierung des Westerwaldbades geht planmäßig voran

    Der bislang milde Winter hat auch seine guten Seiten: Die Sanierung des Westerwaldbades profitiert von der Witterung, die Arbeiten schreiten weiterhin planmäßig voran.

    Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    „Wir liegen sehr gut im Zeitplan", stellte Bürgermeister Gerhard Loos zufrieden fest. Die nächste gute Nachricht lautet: Auch der Kostenrahmen wird bislang fast punktgenau eingehalten. Investiert wird voraussichtlich eine Summe von insgesamt 1,4 Millionen Euro. Bisher wurden Aufträge im Wert von rund 880 000 Euro vergeben, diese Vergabesumme liegt rund 3500 Euro höher als ursprünglich kalkuliert.

    Bereits vor Weihnachten wurden die Betonarbeiten beendet. Da entgegen den üblichen Erwartungen ein Wintereinbruch ausblieb, konnte im neuen Jahr bereits mit der äußeren Beckenverrohrung begonnen werden, die bis Anfang Februar dauern soll. Parallel dazu werden die Baugrube beziehungsweise die Rohrgräben abschnittsweise verfüllt und die Vorbereitungsmaßnahmen für die Arbeiten an der Außenanlage durchgeführt. Zeitgleich wurden die Vorarbeiten zur Herstellung der Schaltschränke für die Mess- und Regeltechnik weitergeführt; die Schaltschränke können ab Ende Februar montiert werden. Darüber informierte Dirk Trompeter (VG-Verwaltung) bei der Sitzung den Hauptausschuss der Verbandsgemeinde.

    Hält die milde Witterung weiterhin an, wird Anfang Februar damit begonnen, den neuen Beckenkopf herzustellen. Die dafür benötigten Formsteine sind bereits in der Produktion. Vergeben ist nun auch der Auftrag für die Folienarbeiten. Vorbereitet wird gerade die Ausschreibung der nächsten Gewerke – die Wasserflächenabdeckung und die Solarabsorberanlage. Diese Anlage soll in den Hochsommermonaten eine kostengünstige Erwärmung des Badewassers mit Solarenergie ermöglichen, in den Übergangsmonaten ist eine effektive Unterstützung der konventionellen Heizung möglich. Dadurch sollen die Betriebskosten für die Beheizung erheblich gesenkt werden. Unterstützt wird die Effizienz der Solarabsorberanlage durch die geplante Abdeckung der Becken, da so Wärmeverluste des Beckenwassers während der Nachtstunden erheblich verringert werden.Vorgesehen ist, das beliebte Westerwaldbad, das von rund 40 000 Besuchern jährlich genutzt wird, im Juni 2014 zu eröffnen. 

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    9°C - 18°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.