40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

ICE-Bahnhof in Montabaur: Parkleitsystem leitet häufig in die Irre

Seit mehr als einem Jahr soll ein Parkleitsystem den Besuchern des Montabaurer ICE-Parks dabei helfen, einen freien Stellplatz zu finden. Bislang sorgt das dynamische Anzeigensystem bei vielen Autofahrern aber eher für Verwirrung als für Erleichterung – und das aus mehreren Gründen. Zum einen ist der größte Parkplatz (circa 1100 Plätze) auf der Bahnhofnordseite bisher gar nicht an das Anzeigensystem angeschlossen. Zum anderen wird bei einem Blick auf die Anzeigentafeln nicht deutlich genug, welche Parkhäuser überhaupt gemeint sind.

Obwohl die FOC-Parkhäuser als „besetzt“ ausgewiesen werden, kann es noch freie Stellplätze in der städtischen Tiefgarage geben. Foto: Ferdinand
Obwohl die FOC-Parkhäuser als „besetzt“ ausgewiesen werden, kann es noch freie Stellplätze in der städtischen Tiefgarage geben.
Foto: Ferdinand

Hintergrund: Im Montabaurer ICE-Park gibt es neben den privaten Parkhäusern der Firma Sket eine öffentliche Tiefgarage der Stadt unter der Bahnallee. Während die privaten Parkhäuser nur am Wochenende für Kunden des Fashion-Outlet-Centers (FOC) geöffnet sind, weil sie werktags von Büropersonal genutzt werden, steht die Tiefgarage der Stadt an jedem Wochentag zur Verfügung – und bietet oftmals auch noch einige freie Parkplätze. Das wiederum erschließt sich Autofahrern, die aus der Alleestraße kommen, jedoch nicht ohne Weiteres. Die dynamische Anzeigentafel an der Kapelle in Allmannshausen zeigt für die FOC-Parkhäuser werktags nämlich grundsätzlich „besetzt“ an. Erst beim Einfahren in die Bahnallee wird deutlich, dass es eine weitere Tiefgarage gibt, in der unter Umständen noch freie Parkplätze verfügbar sind. Die Anzeige für den großen Pendlerparkplatz an der Bahnhofnordseite ist zwar grundsätzlich auf der Tafel vorgesehen, bislang bleibt sie aber dauerhaft schwarz. Der Grund: Nach Angaben der Verwaltung im Montabaurer Rathaus gibt es die notwendigen Induktionsschleifen auf dem Pendlerparkplatz noch nicht. Erst wenn diese im Ein- und Ausfahrtsbereich des Parkplatzes angelegt sind, kann das Verkehrsaufkommen elektronisch gezählt werden – und erst dann wird das Parkleitsystem den Parkplatz als „frei“ oder „besetzt“ ausweisen.

Bislang werde das schwarze Feld auf der Anzeigentafel von einigen Autofahrern fälschlicherweise als Hinweis auf freie Stellplätze auf dem großen Parkplatz interpretiert, heißt es. Dieses Problem wird allerdings behoben, wenn im Laufe des Jahres ein Bewirtschaftungssystem eingeführt wird. Sobald die technischen Voraussetzungen für die geplante Pkw-Kennzeichenerfassung auf dem ICE-Parkplatz geschaffen sind, wird auch das Parkleitsystem funktionieren, so die Verwaltung. Eine klare und zuverlässige Stellplatzanzeige bietet das Parkleitsystem bislang somit nur für den großen FOC-Parkplatz.

Von unserem Redakteur Thorsten Ferdinand

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Sonntag

15°C - 28°C
Montag

16°C - 30°C
Dienstag

16°C - 29°C
Mittwoch

15°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.