40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Gefährliche Rutschpartie auf Westerwälder Straßen
  • Aus unserem Archiv
    Westerwaldkreis

    Gefährliche Rutschpartie auf Westerwälder Straßen

    Kaum kündigen die Meteorologen für das Wochenende einen Anstieg der Temperaturen an, meldet sich der Winter mit bösen Überraschungen zurück. Am Donnerstagmorgen ging stellenweise nichts mehr im Westerwald. Eisregen deckte binnen Minuten Straßen, Gehwege, Treppen und Autos zu. Lang anhaltend regnete es anschließend normal weiter und bildete einen gefährlich glatten Film auf der Eisschicht. In Montabaur mischte sich später noch Graupel darunter. Betroffen war die gesamte Region. Bis zum Mittag zog das Eis immer wieder an.

    Westerwaldkreis - Kaum kündigen die Meteorologen für das Wochenende einen Anstieg der Temperaturen an, meldet sich der Winter mit bösen Überraschungen zurück. Am Donnerstagmorgen ging stellenweise nichts mehr im Westerwald. Eisregen deckte binnen Minuten Straßen, Gehwege, Treppen und Autos zu. Lang anhaltend regnete es anschließend normal weiter und bildete einen gefährlich glatten Film auf der Eisschicht. In Montabaur mischte sich später noch Graupel darunter. Betroffen war die gesamte Region. Bis zum Mittag zog das Eis immer wieder an.

    An vielen Straßen rutschten die Fahrzeuge rechts und links von der Fahrbahn. Selbst Räumfahrzeuge kamen auf manchen Strecken nicht mehr durch. Die Straßenmeisterei in Hachenburg setzte alleine acht mit Schneeketten ausgerüstete Fahrzeuge ein. Auch für die Einsatzfahrzeuge der Polizei ging es nur im Schritttempo voran, sodass zahlreiche Unfälle gar nicht mehr vor Ort aufgenommen wurden, weil die Unfallbeteiligten meist nicht so lange warten wollten.

    Viele Schulbusse fuhren nicht, was den meisten Kindern in den Dörfern einen schulfreien Tag bescherte. Im Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur stand das Telefon bald nicht mehr still, in Bad Marienberg erreichten nur rund ein Drittel der Schüler die Lehranstalten und in der Realschule plus in Westerburg waren es sogar nur 15 Prozent. (son)

    Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der Westerwälder Zeitung.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    9°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.