40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Feuerwehr in Arnshöfen feiert Geburtstag
  • Aus unserem Archiv
    Arnshöfen

    Feuerwehr in Arnshöfen feiert Geburtstag

    Ein großes Jubiläum in einem gar nicht so kleinen Dorf gab es am Wochenende in Arnshöfen zu feiern. Vor 50 Jahren wurde dort die Freiwillige Feuerwehr gegründet, damals bestehend aus 20 jungen Männern, die mit einem traktorgezogenem Tragkraftspritzenanhänger zu Einsätzen ausrücken konnten. Heute sind in Arnshöfen noch immer drei Feuerwehrfrauen und zwölf Feuerwehrmänner zum Schutz ihrer Mitbürger aktiv. Das war für die Wehr, das Dorf und die Nachbargemeinden ein Grund zum Feiern.

    Mit Fackeln und Instrumenten trotzten die Musiker des Musikvereins Weidenhahn und des Spielmannszuges der Feuerwehr Brandscheid dem strömenden Regen und bereiteten dem Kommers am Freitagabend mit dem großen Zapfenstreich einen festlichen Abschluss. 
    Mit Fackeln und Instrumenten trotzten die Musiker des Musikvereins Weidenhahn und des Spielmannszuges der Feuerwehr Brandscheid dem strömenden Regen und bereiteten dem Kommers am Freitagabend mit dem großen Zapfenstreich einen festlichen Abschluss. 
    Foto: Elias Müller

    Das Festwochenende wurde mit einem Kommers im Festzelt eröffnet, der vom Musikverein Weidenhahn musikalisch umrahmt wurde. Wehrführer Thorsten Müller und die Erste Vorsitzende des Fördervereins, Silke Holzenthal, freuten sich, trotz des Dauerregens am Freitagabend zahlreiche Gäste begrüßen zu können. Neben den Brandschützern aus der Umgebung waren auch viele Ortsbürgermeister aus den Nachbargemeinden und weitere Ehrengäste und Zuschauer gekommen, um den Feierlichkeiten beizuwohnen und der Feuerwehr zu gratulieren.

    Nach einem kurzen Grußwort übergaben die beiden Verantwortlichen an Jens Metz, der als Moderator mit viel Humor durch den Abend führte. Ortsbürgermeister Heribert Metternich zollte den Brandschützern großen Respekt für ihren Einsatz. „Macht weiter so!“, lautet sein Wunsch für die Zukunft. Dietmar Kircher freute sich, dass er, ebenso wie sein Vater beim 25-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Arnshöfen, nun die Schirmherrschaft übernehmen durfte und schloss sich den dankbaren Worten Metternichs an. Er lobte die vielen Übungen und die Fortbildungen, mit denen sich die Arnshöfer jedes Jahr auf den Ernstfall vorbereiten. VG-Bürgermeister Klaus Lütkefedder lobte die Bereitschaft der Bürger im Dorf, in der Feuerwehr aktiv zu sein. Er erklärte, dass es knapp 1500 Wehrleute in der VG Wallmerod geben müsste, wenn das Verhältnis von Brandschützern und Einwohnern so wäre wie in Arnshöfen. Aktuell sind es aber nur etwa 350. „Damit könnte man sagen, dass Arnshöfen das Feuerwehrdorf der VG ist!“, so Lütkefedder. Der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Hartmut Karwe blickte wegen der Erfolge der vergangenen Jahre, insbesondere wegen der Gründung der Jugendfeuerwehr Ahrbach, zur der auch Arnshöfen gehört, positiv gestimmt in die Zukunft.

    In ihrer Festrede boten Müller und Holzenthal dem Publikum eine Zusammenfassung der Geschichte der Wehr, ein Rückblick auf den großen Arbeitsaufwand dieses Festwochenendes sowie einen Ausblick auf die beiden folgenden Tage und die Zukunft. Dabei sagten sie auch vielen Unterstützern Dank und versicherten den Zuhörern, dass sie auch weiterhin unter dem Motto „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ aktiv sein werden. Nach drei Beförderungen, den Gratulationen der anderen Wehren aus der Umgebung und einem gelungenen Tanzauftritt der Magic Star Dancers aus Oberahr sorgten der Musikverein Weidenhahn und der Spielmannszug der Feuerwehr Brandscheid mit dem großen Zapfenstreich für einen festlichen Abschluss des Abends.

    Von unserem Mitarbeiter Elias Müller

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    9°C - 16°C
    Sonntag

    7°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.